Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Iglo ruft Tiefkühl-Petersilie zurück
Nachrichten Wirtschaft Iglo ruft Tiefkühl-Petersilie zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 01.06.2018
Codierung auf der Verpackung. Quelle: obs
Hamburg

Das Unternehmen Iglo Deutschland hat das Produkt „Iglo Petersilie“ wegen des Verdachts auf gefährliche Bakterien zurückgerufen und warnt vor dem Verzehr der Tiefkühlkost. Es handele sich um ein Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.2019. Die Codierung auf der Verpackung laute „L 8030CR005 / Uhrzeit 14:00 - 22:00“. Die betroffene Charge sei an Lidl, Netto Markendiscount und Penny ausgeliefert worden.

Bei der Untersuchung einer Probe aus der Charge seien Verotoxin bildende Escherichia coli (VTEC) gefunden worden. Diese können bei rohem Verzehr zu erheblichen gesundheitlichen Problemen wie schweren Durchfall-Erkrankungen führen.

Verbraucher sollen die Produkte entsorgen. Iglo erstattet bei Zusendung des Verpackungsabschnitts den Kaufpreis.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrsminister Scheuer baut gegen Daimler eine Drohkulisse auf: Die Stuttgarter könnte bis zu 3,75 Milliarden Euro an Ordnungsgeld berappen. Scheuer verdächtigt Daimler, bei 750.000 Wagen ein unzulässiges System zur Abgasreinigung eingesetzt zu haben.

01.06.2018

Die Produktion kommt mit der Umstellung der Abgaseinrichtungen auf die neuen Richtlinien nicht hinterher. Deshalb hat der Autobauer nun einen Verkaufsstopp für alle Neuwagen verhängt – auf unbestimmte Zeit.

01.06.2018

Der Volkswagenkonzern hat vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen der EU und der USA gewarnt. Die eingeführten Strafzölle aus Stahl und Aluminium versetzt den Autobauer in Sorge.

01.06.2018