Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Imtech-Mutterkonzern ist insolvent

Bau Imtech-Mutterkonzern ist insolvent

Nach dem Gebäudeausrüster Imtech Deutschland ist auch dessen niederländische Muttergesellschaft Royal Imtech insolvent. Das habe das zuständige Gericht in Rotterdam festgestellt, teilte das Unternehmen mit.

Voriger Artikel
Audi bringt Elektro-SUV 2018
Nächster Artikel
Talfahrt der chinesischen Währung beendet

Baustelle der Oper in Köln: Die insolvente Gebäudetechnik-Firma Imtech Deutschland will die Arbeiten an der Oper Köln fertigstellen.

Quelle: Marius Becker

Hamburg/Rotterdam. Die deutsche Imtech-Tochter, die am Bau des neuen Berliner Flughafens maßgeblich beteiligt ist, hatte am Dienstag Insolvenz beantragt. Sie will ihre Arbeiten wie etwa bei der Sanierung des Opern- und Schauspielhauses in Köln aber fortsetzen.

Das Unternehmen widersprach Berichten, nach denen die Arbeiten zum Erliegen gekommen seien. Gleichzeitig räumte Imtech aber ein, dass es auf der Baustelle nur langsam vorangehe und dass es zu Missverständnissen gekommen sei. So sei Imtech-Mitarbeitern der Zugang zur Baustelle verwehrt worden.

Der vorläufige Insolvenzverwalter von Imtech Deutschland, Peter-Alexander Borchardt, betonte, die Pleite der Muttergesellschaft habe "keinen nennenswerten Einfluss" auf das Insolvenzverfahren. Imtech Deutschland ist an 960 Baustellen beteiligt und will alle Arbeiten weiterführen. Ein Sprecher des Hauptstadtflughafens BER sagte: "Für uns ist das kein neuer Stand." Es bleibe dabei, dass eine Expertengruppe innerhalb von 14 Tagen für Imtech-Arbeiten Lösungsalternativen erarbeiten soll.

Imtech teilte mit, die Geschäftsführung des Unternehmens und das Städtische Gebäudemanagement in Köln hätten

vereinbart, den reibungslosen Ablauf der Arbeiten zu ermöglichen. Die Stadt bestritt eine solche Vereinbarung. Vielmehr habe der Rechtsvertreter Kölns die Firma Imtech aufgefordert, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Es werde noch bis Anfang kommender Woche dauern, die Baustellenorganisation wieder in Gang zu bringen.

Der Mutterkonzern wird jetzt zerschlagen. Unmittelbar nach der Entscheidung seien zwei Konzerntöchter - Imtech Marine und Imtech Nordic - verkauft worden, teilten die vom Gericht eingesetzten Treuhänder Paul Peters und Jeroen Princen mit. "Diese Transaktion sichert die Weiterbeschäftigung von 7300 Imtech-Mitarbeitern, darunter 1300 in den Niederlanden", heißt es in der Mitteilung. Insgesamt hatte Imtech weltweit 22 000 Mitarbeiter. Für andere Imtech-Töchter etwa in Spanien, Belgien, Großbritannien und Irland seien Übernahme-Gespräche im Gange.

Imtech-Deutschland-Insolvenzverwalter Borchardt kündigte in einer Mitteilung weitere Mitarbeiterversammlungen an. Das Insolvenzgeld werde pünktlich ausgezahlt werden. "Die Bereitschaft, für den Erhalt des Unternehmens zu kämpfen, ist enorm groß", sagte Borchardt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr