Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Indiens Wirtschaft wächst wieder um 7,3 Prozent
Nachrichten Wirtschaft Indiens Wirtschaft wächst wieder um 7,3 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 29.05.2015
Indien ist die drittgrößte Volkswirtschaft Asiens. Quelle: David Ebener/Archiv
Anzeige
Neu Delhi

Mit 7,5 Prozent im jüngsten Quartal sei Indien - noch vor China - die am schnellsten wachsende große Volkswirtschaft der Welt. Doch Analysten blieben skeptisch. Wichtige Sektoren wie die industrielle Produktion entwickelten sich schwach, und auch die Banken zögern trotz niedrigerer Leitzinsen weiterhin, ihre Zinssätze zu senken. Die 7,3 Prozent Wachstum fühlten sich eher an wie 4,5 Prozent, sagte Siddharth Birla, bis vor kurzem Präsident des Verbands der indischen Industrie- und Handelskammern.

Tatsächlich hatte Indien erst im Januar seine Methode zur Berechnung des Bruttoinlandsproduktes geändert. Mit dem neuen Basisjahr als Grundlage für die Kalkulation stieg das Wachstum für das Finanzjahr 2013/14 um fast die Hälfte: von 4,7 auf 6,9 Prozent. Die hindu-nationalistische Partei BJP hatte im vergangenen Jahr den Wahlkampf vor allem mit dem Versprechen gewonnen, Jobs zu schaffen und Indien zu einem Wachstum von 8 Prozent zurückzubringen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hagen/Frankfurt (dpa) - Die Parfümeriekette Douglas will noch in diesem Jahr die Rückkehr aufs Börsenparkett wagen. Vorstandschef Henning Kreke sagte, nach dem Rückzug vom Aktienmarkt vor zwei Jahren und dem Umbau der zuvor überwiegend in Deutschland tätigen Einzelhandelsgruppe zu einer internationalen Parfümeriekette sei jetzt "die Zeit für das nächste Kapitel gekommen".

29.05.2015

Die US-Wirtschaft ist noch schlechter ins Jahr gestartet als bisher angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im ersten Quartal aufs Jahr gerechnet sogar um 0,7 Prozent gesunken, teilte das Handelsministerium in Washington in einer zweiten Schätzung mit.

29.05.2015

Die weltweit niedrigste Geburtenrate wird nach einer Studie zum Standortproblem für Deutschland. Hier werden nicht länger nur europaweit, sondern nun auch weltweit die wenigsten Kinder geboren, heißt es in der Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO und des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI).

29.05.2015
Anzeige