Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kaffeepreise kommen ins Rutschen

Getränke Kaffeepreise kommen ins Rutschen

Deutschlands führender Kaffeekonzern Tchibo setzt den Rotstift an. Begründet wird der Schritt mit der Entspannung der Lage auf den Rohkaffeemärkten. Doch auch der Wettbewerb könnte eine Rolle spielen.

Voriger Artikel
Weitere Zeugen? Fitschen droht längerer Prozess
Nächster Artikel
Energiepreise purzeln: Inflation bleibt sehr niedrig

Erstmals seit zwei Jahren senkt Tchibo die Kaffeepreise.

Quelle: Patrick Seeger

Hamburg. Die Kaffeepreise in Deutschland geraten ins Rutschen. Der führende deutsche Kaffeekonzern Tchibo kündigte erstmals seit zwei Jahren Preisesenkungen an. Die Lage auf den Rohkaffeemärkten habe sich entspannt, erklärte das Unternehmen am Freitag in Hamburg.

Ab kommenden Montag werden demnach Tchibo-Sorten wie Feine Milde oder Privatkaffee um 30 Cent je Pfund günstiger angeboten. Feine Milde kostet dann in den Tchibo-Filialen zum Beispiel 5,69 Euro. Espresso verbilligt sich um einen Euro je Kilo.

Die befürchtete Dürre in Brasilien - dem wichtigsten Anbauland für Kaffee weltweit - sei ausgeblieben, begründete ein Tchibo-Sprecher den Schritt. Mit der Preissenkung löse das Unternehmen das Versprechen aus dem Frühjahr ein, die Preise zu reduzieren, sobald die Entwicklung an den Rohkaffeemärkten dies zulasse. Damals hatte Tchibo die Kaffeepreise noch um 20 bis 30 Cent pro Pfund angehoben und dies mit dem hohen Dollarkurs begründet.

Nach Angaben der International Coffee Organization (ICO) sind die Kaffeepreise bereits seit Ende vergangenen Jahres auf Talfahrt. Dazu trage nicht zuletzt die Schwäche der brasilianischen Währung bei. Auch die Sorgen über Produktionsengpässe hätten sich weitgehend gelegt, betonte die ICO.

Doch könnte auch der harte Wettbewerb auf dem deutschen Kaffeemarkt eine Rolle spielen. Durch die Fusion der beiden Unternehmen Mondelez und D.E. Master Blenders zum Kaffeeriesen Jacobs Douwe Egberts (JDE) hat Tchibo auf dem Heimatmarkt einen Konkurrenten bekommen, der nur wenig kleiner ist, als der Hamburger Marktführer.

Tchibo selbst musste 2014 Rückgänge bei Umsatz und Gewinn hinnehmen und begründete dies mit einem schwächeren Gebrauchsartikelgeschäft, Umsatzrückgängen in den Filialen sowie Einbußen im Osteuropa-Geschäft. Der Frequenzrückgang in den Filialen habe durch das Online-Geschäft - trotz Wachstums - noch nicht ausgeglichen werden können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.210,50 +0,28%
TecDAX 1.749,00 +0,92%
EUR/USD 1,0547 -0,63%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 71,01 +3,97%
FMC 77,43 +3,78%
Henkel VZ 110,17 +2,64%
DT. BANK 17,34 -3,24%
THYSSENKRUPP 23,44 -2,59%
INFINEON 16,20 -1,10%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr