Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Kampf der Fastfood-Giganten
Nachrichten Wirtschaft Kampf der Fastfood-Giganten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 27.11.2016
Burger King will sein Filialnetz massiv ausbauen. Quelle: dpa
Anzeige
München

Die Fast-Food-Kette Burger King peilt mittelfristig eine Zahl von 1000 Restaurants in Deutschland an. „Aktuell haben wir in Deutschland rund 700 Filialen – und damit noch viel Potenzial“, sagte Burger-King-Deutschlandchef Andreas Bork. „Eine vierstellige Anzahl an Restaurants sollte es schon sein in den kommenden sechs, sieben Jahren.“ Damit wäre der Abstand zum Rivalen McDonald’s mit derzeit 1478 Schnellrestaurants allerdings noch immer groß. Burger King hatte bereits angekündigt, neue Restaurants eröffnen zu wollen, aber bisher keine konkreten Zahlen genannt.

Filialnetz soll verdichtet werden

Geplant seien sowohl neue Standorte in Innenstadtlagen als auch an Ausfallstraßen und Verkehrsachsen in der Peripherie. Bei der Expansion gehe es vor allem um eine Verdichtung des Filialnetzes. In München etwa könne die Zahl der Restaurants von 15 auf 25 erhöht werden, in Köln von sieben auf zwölf bis 15, sagte Bork. „Die Pläne sind durchaus ehrgeizig, das weiß ich. Die entsprechenden Vorbereitungen dazu laufen aber schon seit einigen Jahren. Es kann und wird daher in nächster Zeit schnell gehen.“

Eine Frage des Geschmacks: Burger King und McDonalds liefern sich einen harten Zweikampf um die Burger-Krone. Quelle: dpa

Burger King hatte vor zwei Jahren nach Berichten über Hygiene-Mängel und schlechte Arbeitsbedingungen eine Franchise-Krise durchlaufen. Diese sieht Bork mittlerweile überwunden. „Die Auswirkungen beim Umsatz haben wir mehr als ausgeglichen“, sagte er „Welt“.

Gäste sollen mit gutem Gefühl kommen

Für 2016 rechnet der Manager mit Erlösen in Höhe von rund 900 Millionen Euro in Deutschland. Das seien rund 50 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. „Nichtsdestotrotz wird wohl immer etwas zurückbleiben in den Köpfen der Leute. Es liegt an uns, dass die Gäste in Zukunft stets mit einem guten Gefühl kommen. Dafür tun wir alles.“ McDonald’s kam nach Erhebungen des Bundesverbandes Systemgastronomie zuletzt auf rund drei Milliarden Euro Umsatz in Deutschland.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens hat die Pilotenvereinigung Cockpit angesichts des laufenden Arbeitskampfes zu neuen Gesprächen aufgerufen. „Ich wünsche mir sehr, dass die Vereinigung Cockpit von ihrer unnachgiebigen Haltung endlich abrückt“, sagte Volkens der „Bild am Sonntag“.

27.11.2016

Noch ist reichlich Zeit. Aber wer anderen eine Karte, einen Brief oder ein Paket zu Weihnachten schicken will, sollte auf einige Fristen achten – damit die Post nicht erst nach Heiligabend ankommt.

26.11.2016

137 Lufthansa-Flüge bleiben am Samstag am Boden. Der vierte Tag des Pilotenstreiks ist zwar zunächst der letzte – doch eine Lösung des Konflikts ist nicht absehbar.

26.11.2016
Anzeige