Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kartellamt beobachtet Ableser von Heiz- und Wasserkosten

Energie Kartellamt beobachtet Ableser von Heiz- und Wasserkosten

Bonn (dpa) - Wegen des Verdachts möglicher Wettbewerbseinschränkungen nimmt das Bundeskartellamt den Markt für Ablesedienste für Heiz- und Wasserkosten unter die Lupe.

Voriger Artikel
"Deepwater Horizon"-Unglück: BP zahlt 18,7 Milliarden Dollar
Nächster Artikel
K+S lehnt geplante Übernahme durch Konkurrenten Potash ab

Neben der Marktstruktur wollen die Wettbewerbshüter auch die Preise und Erlöse für die Erfassung und Berechnung der Heiz- und Wasserkosten prüfen, die in Deutschland überwiegend von den Mietern getragen werden.

Quelle: Jens Kalaene/Symbolbild

Kartellamtspräsident Andreas Mundt kündigte am Donnerstag an, die Behörde wolle mit der Sektoruntersuchung "etwaige Wettbewerbsprobleme aufdecken".

Der Markt für Ablesedienste ist nach Angaben Mundts sehr konzentriert. Neben kleinen lokalen Dienstleistern gebe es nur wenige bundesweit aktive Anbieter.

Neben der Marktstruktur wollen die Wettbewerbshüter auch die Preise und Erlöse für die Erfassung und Berechnung der Heiz- und Wasserkosten prüfen, die in Deutschland überwiegend von den Mietern getragen werden. Außerdem will die Behörde die Verhandlungsmacht der Ableseunternehmen gegenüber Immobilieneigentümern untersuchen.

Der Deutsche Mieterbund begrüßte den Vorstoß des Kartellamts. "Der Verdacht, dass die Preise zu hoch sind, liegt auf der Hand", sagte der Sprecher des Mieterbunds, Ulrich Ropertz, dem "Tagesspiegel" (Freitag). Der Markt werde von vier bis fünf Firmen beherrscht, die alle ähnliche Angebote und Preise hätten.

Das Bundeskartellamt kann eine derartige Untersuchung eines Wirtschaftszweiges durchführen, wenn besondere Umstände vermuten lassen, dass der Wettbewerb im Inland möglicherweise eingeschränkt oder verfälscht ist. Dabei handelt es sich um eine Branchenuntersuchung, nicht um ein Verfahren gegen bestimmte Unternehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.455,50 -0,05%
TecDAX 2.586,75 +0,13%
EUR/USD 1,2300 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 13,31 +2,78%
E.ON 8,51 +2,47%
MÜNCH. RÜCK 184,00 +0,99%
CONTINENTAL 225,30 -1,74%
INFINEON 22,05 -1,25%
LUFTHANSA 27,36 -0,91%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,04%
Commodity Capital AF 197,38%
UBS (Lux) Equity F AF 91,68%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 88,78%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,74%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr