Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Köln verbannt Fernbusse aus der Innenstadt   
Nachrichten Wirtschaft Köln verbannt Fernbusse aus der Innenstadt   
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 27.10.2015
Köln hatte vor einigen Wochen beschlossen, wegen der angespannten Verkehrssituation um den Hauptbahnhof und eines erhöhten Unfallrisikos die Busstation an den Flughafen zu verlegen. Quelle: Rolf Vennenbernd
Anzeige
Köln

n.

Während der Marktführer MeinFernbus Flixbus die Domstadt vorerst ganz aus seinem Fahrplan streicht und in Leverkusen Station macht, verlegen andere wie Postbus, Dein Bus oder Megabus ihre Haltepunkte, wie von der Stadt angeboten, an den Airport.

MeinFernbus begründete am Dienstag den Schritt mit mangelnden Kapazitäten und einem erhöhten Sicherheitsrisiko am Flughafen.

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) kritisierte die Aussperrung: "Die Buskunden wollen in die Stadt und kein Betreiber ist von der Maßnahme begeistert", sagte die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes, Christina Leonard, der Deutschen Presse-Agentur. Die Stadt hatte vor einigen Wochen beschlossen, wegen der angespannten Verkehrssituation um den Hauptbahnhof und eines erhöhten Unfallrisikos die Busstation an den Flughafen zu verlegen.

Tatsächlich gilt der Rauswurf der Fernbusse aus der Innenstadt als ein Novum. Zwar gebe es unter anderem auch in Stuttgart und Ulm ähnliche Überlegungen, aber in Köln seien Konzessionen für das Anfahren der Innenstadt ohne Bedingungen vergeben worden, sagte Leonhard.

Darauf beruft sich vor allem Branchenprimus MeinFernbus Flixbus. Das Unternehmen hatte die Gerichte angerufen, war zuletzt aber mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln gescheitert. Der Betreiber kündigte an, weiter juristisch gegen den Beschluss der Stadt vorzugehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Reiselustige stellen sich ihren Urlaub inzwischen im Internet zusammen. Sie sollen sich in Zukunft sicherer fühlen - mit europaweit gleichen Regeln für Online-Buchungen wie für klassische Pauschalreisen.

27.10.2015

Der Leibwächter von Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen war schon in Alarmbereitschaft: Ein selbsternannter Zeuge sorgte für Aufregung im Betrugsprozess vor dem Münchner Landgericht. Sicherheitskräfte reagierten schnell.

27.10.2015

Gegen Ende eines turbulenten Jahres muss BASF abermals seine Erwartungen nach unten schrauben. Konjunktursorgen und der Ölpreisverfall belasten den Chemieriesen.

27.10.2015
Anzeige