Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa-Flugbegleiter-Tarif: Abstimmungsfrist verlängert
Nachrichten Wirtschaft Lufthansa-Flugbegleiter-Tarif: Abstimmungsfrist verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 05.08.2016
Wegen der Komplexität der Materie hat die Gewerkschaft Ufo die Frist für die Urabstimmung um zwei Wochen bis zum 24. August verlängert. Quelle: Matthias Balk
Anzeige
Frankfurt/Main

Es seien noch Fragen im Detail aufgetaucht, sagte Ufo-Verhandlungsführer Nicoley Baublies am Freitag auf Anfrage. Zuvor hatte das "Handelsblatt" unter Berufung auf ein internes Ufo-Schreiben darüber berichtet.

Die Fluggesellschaft und die Gewerkschaft hatten sich Anfang Juli unter der Leitung des Schlichters und brandenburgischen Ex-Ministerpräsidenten Matthias Platzeck auf ein Tarifpaket geeinigt. Für die rund 19 000 Flugbegleiter sieht die Vereinbarung mehr Geld vor, ein neues System der Alters- und Übergangsversorgung sowie eine Beschäftigungsgarantie bis zum Jahr 2021.

Die Einkommen der Flugbegleiter sollen im Zeitraum Januar 2016 bis Juni 2019 um insgesamt gut fünf Prozent steigen. Einer ersten Erhöhungsstufe von 2,2 Prozent im vorigen Januar folgen eine Anhebung um 1,0 Prozent im Oktober 2016 und eine weitere von 2,0 Prozent im Januar 2018. Die Einigung beendete einen von Streiks begleiteten Tarifstreit, der drei Jahre dauerte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tarifstreit zwischen Lufthansa und den Piloten dauert nun schon vier Jahre. Er ist knifflig: Die Gespräche darüber, wie es weitergeht, sollten erst bis Montag dauern, dann bis Freitag.

05.08.2016

Gute Nachrichten vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt haben den deutschen Leitindex Dax beflügelt. Außerdem standen bei den Anlegern noch Quartalszahlen im Fokus.

05.08.2016

Die Fluggesellschaften Air Berlin und Condor halten auf Europaflügen künftig die Hand auf, wenn es um Essen und Trinken an Bord geht. Air Berlin kündigte am Freitag ein neues "Buy-on-Board"-Konzept für die Economy Class an.

05.08.2016
Anzeige