Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Luxemburg will führende Rolle im Weltraum spielen

Rohstoffe Luxemburg will führende Rolle im Weltraum spielen

Das kleine Luxemburg mit gut 500 000 Einwohnern hat Großes vor: Es will beim Weltraum-Bergbau ganz vorn dabei sein. Eine erste Mission ins All soll bereits in den nächsten drei Jahren starten.

Voriger Artikel
Brüssel: Bei Defizitsünder Frankreich wird kein Auge me
Nächster Artikel
Milchbauern verlangen Drosselung der Milchmenge

Luxemburg will hoch hinaus: Das kleine EU-Land plant, Europas Nummer eins im milliardenschweren Zukunftsgeschäft des Weltraum-Bergbaus zu werden.

Quelle: Baudon

Luxemburg. Luxemburg will mit dem Abbau wertvoller Bodenschätze auf Asteroiden zu einer der wichtigsten Weltraumnationen der Erde werden.

Dank seiner Erfahrung im kommerziellen Satellitengeschäft strebe das Großherzogtum "eine globale Führungsrolle bei der nachhaltigen Nutzung von Weltraumressourcen" an, sagte Premierminister Xavier Bettel in Luxemburg.

Innerhalb von drei Jahren soll die von der Regierung ins Leben gerufene Initiative "Space Resources" in der Lage sein, eine erste Erkundungsmission ins All zu senden. "Wir haben den Ehrgeiz, zu den zehn wichtigsten Raumfahrtnationen zu gehören", sagte Etienne Schneider, Wirtschaftsminister des kleinen EU-Landes. Mit dem Projekt sollen Rohstoffe von erdnahen Himmelskörpern - Metalle und Mineralien, aber auch Wasser - abgebaut und vor allem im All für die Raumfahrt genutzt werden. Die Regierung stoße den Weltraum-Bergbau zunächst mit 200 Millionen Euro an. "Das bedeutet nicht, dass unsere Investitionen darauf begrenzt sein werden", sagte Schneider.

Zunächst soll ein luxemburgisches Gesetz auf den Weg gebracht werden, das Forschern und Investoren Rechtssicherheit über das Eigentum an Material aus dem Weltraum gibt. Parallel dazu sollen Forscher und Unternehmen auch aus anderen Ländern nach Luxemburg gelockt werden. Seit kurzem sind auch die beiden US-Unternehmen Deep Space Industries (DSI) und Planetary Resources mit im Boot. Sie haben ihre Europazentralen in Luxemburg eröffnet. Schneider sagte, Luxemburg erwäge auch eine direkte Kapitalbeteiligung an Unternehmen, die Bodenschätze auf Asteroiden abbauen wollen.

"Wir müssen schnell sein", sagte Jean-Jacques Dordain, Ex-Chef der Europäischen Weltraumorganisation ESA. "Wir brauchen erste Ergebnisse innerhalb von drei Jahren." Dies sei wichtig, um Wissenschaftler nach Luxemburg zu ziehen. Es gebe zweifellos einen Markt für den Asteroiden-Bergbau. Die Förderung der Rohstoffe im All sei vor allem wichtig, um diese nicht mehr wie bisher für die Raumfahrt teuer von der Erde anliefern zu müssen. Der frühere Direktor des Ames Research Center bei der US-Weltraumbehörde NASA, Simon Pete Worden, sagte: "Es gibt bei jungen Leuten überall in der Welt eine große Begeisterung für dieses Thema." Dordain und Worden fungieren als Berater und Botschafter des Projekts.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.218,00 +0,35%
TecDAX 1.754,00 +1,21%
EUR/USD 1,0538 -0,71%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,22 +3,49%
FRESENIUS... 69,67 +2,02%
BEIERSDORF 78,42 +1,84%
DT. BANK 17,30 -3,48%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,15%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr