Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft McDonald's macht deutlich weniger Gewinn und Umsatz
Nachrichten Wirtschaft McDonald's macht deutlich weniger Gewinn und Umsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 23.07.2015
McDonald's-Filiale in Times Square, New York. McDonald's kämpft fast rund um den Globus mit sinkenden Verkäufen. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Oak Brook

Der Umsatz schrumpfte um zehn Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar. Anleger hatten noch schlechtere Zahlen erwartet - die Aktie stieg vorbörslich leicht.

"Die Ergebnisse sind enttäuschend", räumte Konzernchef Steve Easterbrook ein, der den Spitzenjob im März vom glücklosen Don Thompson übernommen hatte. Es gebe aber erste Anzeichen für eine Besserung. Easterbrook hatte im Mai einen Sanierungsplan vorgestellt, der die Trendwende bringen soll.

McDonald's hat schon länger Imageprobleme und kämpft fast rund um den Globus mit sinkenden Verkäufen. Vor allem im US-Heimatmarkt und Asien tut sich der Fast-Food-Riese schwer. Ein Lichtblick ist Europa, wo der Absatz dank gestiegener Nachfrage in Großbritannien und Deutschland zuletzt zulegte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Autobauer Opel setzt seinen Erholungskurs fort. Von April bis Juni 2015 sanken die operativen Verluste im Europageschäft von General Motors von rund 305 Millionen Dollar im Vorjahr auf 45 Millionen Dollar (41 Mio Euro), wie GM in Detroit berichtete.

23.07.2015

Dem VW-Konkurrenten Hyundai machen die lahmere Nachfrage im benachbarten China und negative Währungseinflüsse zu schaffen. Der Überschuss sei im Jahresvergleich um 23,8 Prozent auf 1,79 Billionen Won (1,4 Milliarden Euro) nach unten gerutscht.

23.07.2015

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will am Acht-Stunden-Tag in Deutschland festhalten. "Änderungen sind an der Stelle nicht geplant", sagte eine Sprecherin des Arbeitsministeriums in Berlin.

23.07.2015
Anzeige