Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Medien: Garantiezins für Lebensversicherungen wird abgeschafft
Nachrichten Wirtschaft Medien: Garantiezins für Lebensversicherungen wird abgeschafft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 07.10.2015
Wegen der niedrigen Zinsen bekommen Versicherungskunden immer weniger für ihr angespartes Geld. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Berlin

e. Fortan würden die Rückstellungen, die Versicherer bilden müssten, nach diesen Vorgaben berechnet.

Der bisherige Höchstrechnungszins werde "nicht mehr benötigt", sagte die Sprecherin demnach. Zuvor hatten mehrere Versicherer eine Abkehr von Lebensversicherungspolicen mit Garantiezins angekündigt. Das Bundesfinanzministerium war am Abend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Bisher legt das Ministerium den Garantiezins auf Grundlage von Empfehlungen der Deutschen Aktuarvereinigung fest. Künftig sollen die Versicherer das selbst machen können, hieß es nun. Betroffen sind demnach künftige Verträge, aber keine Altverträge.

Für die Lebensversicherer sind die hohen Zinsversprechen in Altverträgen zum Problem geworden. Mitte der 1990er Jahre sicherten die Versicherer noch eine Verzinsung von 4 Prozent zu - über die gesamte Versicherungsdauer. Diese Verträge haben die Anbieter in den vergangenen Jahren massiv unter Druck gebracht, weil sie diese hohen Zinsen an den Kapitalmärkten selbst kaum erwirtschaften können.

Für Neuverträge liegt der Garantiezins, der vom Bundesfinanzministerium festgelegt wird, seit Anfang des Jahres zwar nur noch bei 1,25 Prozent. Aber auch diese starren Zusagen gehen den Versicherern im derzeitigen Umfeld zu weit.

Die klassische Lebensversicherung mit einem lebenslangen Garantiezins ist in Deutschland zunehmend zu einem Auslaufmodell geworden. Nach den Versicherungen Generali und Talanx hatte im September auch der Branchenriese Ergo eine Abkehr von Lebensversicherungspolicen mit Garantiezins angekündigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hans Dieter Pötsch ist oberster Kontrolleur des tief in der Krise steckenden Autoriesen VW. Zusammen mit dem neuen Vorstandschef Müller soll ihm die Trendwende gelingen. VW legt der Bundesregierung indes einen Plan vor, wie der Abgas-Skandal bewältigt werden soll.

07.10.2015

Die grundsätzlich weiter gute Stimmung an den internationalen Börsen hat den Dax gestützt. Der deutsche Leitindex konnte sogar zwischenzeitlich die 10 000-Punkte-Marke zurückerobern.

07.10.2015

Japans Zentralbank gibt sich gelassen. Trotz China-Flaute und niedriger Preissteigerungen sieht sie keinen Grund zur weiteren Lockerung der Geldpolitik. Die Finanzmärkte sehen das jedoch anders.

07.10.2015
Anzeige