Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Minizins schiebt Bauboom in Deutschland an
Nachrichten Wirtschaft Minizins schiebt Bauboom in Deutschland an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 18.06.2015
Trotz des Anstiegs beim Wohnungsbau in den vergangenen Jahren sieht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weiterhin einen «enormen Nachholbedarf für bezahlbares Wohnen». Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Wiesbaden

e. Das waren 30 500 Wohnungen oder 14,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Damit sind die Wohnungsfertigstellungen zum vierten Mal in Folge kräftig gestiegen", betonten den Statistiker. 2013 hatte das Plus bei 7,2 Prozent, 2012 bei 9,5 Prozent und 2011 sogar bei 14,6 Prozent gelegen.

Besonders stark zogen Investitionen in Mehrfamilienhäuser mit mindestens drei Wohnungen an: Mit 101 000 dieser Wohngebäude wurden 28 Prozent mehr fertiggestellt als im Vorjahr.

Trotz des Anstiegs beim Wohnungsbau in den vergangenen Jahren sieht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weiterhin einen "enormen Nachholbedarf für bezahlbares Wohnen": "In vielen Städten kann sich der Otto Normalverbraucher kaum noch eine Wohnung leisten", sagte der Stellvertretende IG-BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers am Donnerstag laut Mitteilung.

Die Situation werde durch die wachsende Zahl von Zuwanderern verschärft. Allein für dieses Jahr bezifferte Schäfers die Nettozuwanderung auf rund eine halbe Million Menschen. "Wir brauchen mindestens 300 000 neue bezahlbare Wohnungen pro Jahr."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abwicklungsanstalt Heta der einstigen österreichischen Krisenbank Hypo Alpe Adria fehlen sieben Milliarden Euro, um ihre Schulden zu tilgen. In der Bilanz für 2014 stehen Verbindlichkeiten von 16,6 Milliarden Euro Vermögen in Höhe von 9,6 Milliarden Euro gegenüber, wie die Heta mitteilte.

18.06.2015

Der Fitness-Spezialist Fitbit startet an der Börse mit einem Wert von gut vier Milliarden Dollar. Die Firma aus San Francisco wurde ihre Aktien beim Börsengang zum Ausgabepreis von 20 Dollar los.

18.06.2015

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer sieht die Beteiligungen seiner Startup-Fabrik trotz anhaltender Verluste auf Kurs. "Das ist einfach eine notwendige Bedingung im Internet-Markt, dass man zunächst eine kritische Masse erreicht", sagte Samwer der Deutschen Presse-Agentur.

18.06.2015
Anzeige