Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Mitsubishi gibt wegen Skandals keine Jahresprognose ab
Nachrichten Wirtschaft Mitsubishi gibt wegen Skandals keine Jahresprognose ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 27.04.2016
Mitsubishi-Chef Tetsuro Aikawa spricht während einer Pressekonferenz in Tokio. Foto: Kimimasa Mayama
Anzeige
Tokio

Das teilte der Konzern bei der Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr mit. Danach stieg der Betriebsgewinn zum Bilanzstichtag 31. März um zwei Prozent auf 138,4 Milliarden Yen (1,1 Milliarden Euro).

Der Umsatz erhöhte sich um vier Prozent auf 2,27 Billionen Yen, hieß es. Mitsubishi Motors hatte eingeräumt, schon seit 25 Jahren Verbrauchswerte bei vier Modellen von Kleinstwagen mit Hilfe einer in Japan unzulässigen Testmethode geschönt zu haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt die Unruhe an den Kapitalmärkten deutlich zu spüren und hat sein Gewinnziel im ersten Quartal verfehlt.

Nach erster Einschätzung werde das Ergebnis für die Monate von Januar bis März deutlich hinter dem Vorjahr und den Erwartungen zurückbleiben, sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard am Mittwoch bei der Hauptversammlung in München.

27.04.2016

Deutsche Milchbauern geraten durch stark gesunkene Preise immer mehr unter Druck. Sie kämpfen um die Existenz. Edeka Südwest will den Abwärtstrend stoppen - mit einer Preisgarantie für regionale Milch.

27.04.2016

Seit 2003 hat Apple den Umsatz Quartal für Quartal gesteigert. Doch mit dem erstmals gesunkenen iPhone-Absatz bricht diese Serie nun ab. Apple verweist auf die schwache Konjunktur.

27.04.2016
Anzeige