Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Möglicherweise Plastikteil im Smoothie
Nachrichten Wirtschaft Möglicherweise Plastikteil im Smoothie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 27.04.2017
Besser nicht trinken: Der grüne Antioxidant-Smoothie mit der Kennung F7087J enthält möglicherweise ein Plastikteil. Quelle: obs
Anzeige
Salzburg

Wegen einer möglichen Verunreinigung durch ein Plastikteil sind Smoothies der Firma Innocent zurückgerufen worden. Das teilte das Unternehmen, das den deutschsprachigen Raum von Salzburg aus betreut, am Donnerstag mit. Möglicherweise sei ein Fremdkörper in Form eines Plastikteils in das gemixte Getränk aus Obst und Gemüse geraten.

Einer Mitteilung zufolge ist die Charge „innocent Super Smoothie Antioxidant grün“ 360 ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Mai und der Chargenbezeichnung F7087J betroffen. Die Firma rät vom Verzehr wegen Erstickungsgefahr ab. Flaschen mit anderem Haltbarkeitsdatum, 750-ml-Verpackungen sowie jegliche andere innocent-Produkte seien nicht betroffen. Kunden können sich bei einer eigens eingerichteten Hotline (Tel. 0800/7029960) melden.

Von RND/dpa

Nach der Münze „Blauer Planet Erde“ bringt die Bundesbank ein neues Sammlerstück auf den Markt – mit rotem Polymerring in der Mitte. Ab Donnerstag gibt es die neue „Tropische Zone“. In Leipzig war die Nachfrage am Donnerstag hoch. Auf der Straße bildete sich eine lange Schlange.

27.04.2017

Die Zinsen im Euroraum bleiben im Keller - zum Ärger der Sparer. Noch sieht die Europäische Zentralbank (EZB) keinen Grund, die Geldschleusen allmählich zu schließen. Sie lässt den Leitzins unverändert bei null Prozent stehen. Die politische Unsicherheit ist weiterhin hoch.

27.04.2017
Wirtschaft Misslungene Marketingaktion - Peugeot feuert deutsche Führungsspitze

Paukenschlag bei Peugeot: Der PSA-Konzern, der in den kommenden Monaten die Automarke Opel übernehmen will, setzt auf einen Schlag drei seiner wichtigsten Manager in Deutschland vor die Türe. Der Grund soll laut Medienberichten eine misslungene Marketingaktion sein.

27.04.2017
Anzeige