Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Regierungsterminal frühestens 2022

Luftverkehr Neues Regierungsterminal frühestens 2022

Staatsgäste werden am künftigen Hauptstadtflughafen frühestens 2022 in einem neuen Regierungsterminal empfangen - elf Jahre später als ursprünglich geplant.

Voriger Artikel
Bundesagentur: Post-Streiks womöglich nicht korrekt gemeldet
Nächster Artikel
Initiative für mehr Chefinnen - Merkel: Führung in Teilzeit

Bauarbeiter gehen in Berlin auf das Terminal des Hauptstadtflughafens zu.

Quelle: Paul Zinken

Schönefeld. Das geht aus dem aktuellen Zeitplan der Betreiber hervor.

Sie gehen nach mehreren Verschiebungen von einem Start des Großflughafens im zweiten Halbjahr 2017 aus. "Rund fünf Jahre nach der BER-Inbetriebnahme soll dann der Regierungsflughafen an seinem geplanten Platz seinen Betrieb aufnehmen", teilte die Flughafengesellschaft am Montag in einem Politikbrief mit. Bis dahin braucht das Unternehmen den vorgesehen Standort selbst.

Denn der Protokollbereich soll vor dem bisherigen Schönefelder Flughafengebäude entstehen. Anders als ursprünglich geplant, soll dieses nicht schließen, wenn der neue Airport in Betrieb 2017 geht. "Wir werden den alten Flughafen Schönefeld bis circa fünf Jahre über die BER-Eröffnung hinaus nutzen", hieß es.

Hintergrund ist, dass die Passagierzahlen in Berlin stärker steigen als gedacht. Der neue Hauptstadtflughafen ist mit seiner jährlichen Kapazität von 27 Millionen Passagieren schon jetzt zu klein. Bis der Neubau erweitert ist, soll ein Teil der Fluggäste das benachbarte alte Terminal nutzen.

Für diese Zeit soll es auf dem Schönefelder Gelände einen Interimsstandort für den politisch-parlamentarischen Flugbetrieb geben, der bisher in Tegel untergebracht ist. Der dortige Flughafen schließt nach aktueller Planung spätestens Anfang 2018.

Der Kostenrahmen für den neuen Hauptstadtflughafen liegt bei 5,34 Milliarden Euro. Für Erweiterungen und Kreditzinsen kommen 1,1 Milliarden Euro hinzu, wie die Flughafengesellschaft in ihrem neuen Sachstandsbericht bekräftigt. Einen weiteren Zuschuss der Eigentümer soll es demnach aber nicht geben. "Die weiteren 1,1 Milliarden Euro sollen, so der Stand der Absprachen, durch verbürgte Fremdfinanzierung finanziert werden."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr