Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nivea-Konzern erziehlt Rekordgewinn im ersten Quartal

Kosmetik Nivea-Konzern erziehlt Rekordgewinn im ersten Quartal

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat das erste Quartal mit einem kräftigen Gewinnzuwachs abgeschlossen. Unterm Strich blieb mit 181 Millionen Euro (Vorjahresquartal: 166 Mio.

Voriger Artikel
Samsung startet Bau für milliardenschwere Chip-Fabrik
Nächster Artikel
Schneller Abschluss bei Lufthansa nur ohne Betriebsrenten

Deckel für Dosen mit Nivea-Creme im Beiersdorf-Werk in Hamburg.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Euro) ein Rekordwert zum Jahresauftakt, wie Beiersdorf mitteilte.

Der Umsatz stieg hauptsächlich wegen des schwachen Euro um 6,9 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Aus eigener Kraft konnte Beiersdorf um 0,7 Prozent zulegen. In Westeuropa - einschließlich Deutschland - sowie in China waren die Umsätze rückläufig. Dafür legte die Region Amerika insgesamt um 7,8 Prozent zu, Lateinamerika mit Brasilien sogar um 9,4 Prozent. In Indien ist erstmals ein Werk mit 200 Mitarbeitern in Betrieb gegangen, das den dortigen Markt mit Pflegeprodukten versorgt.

Operativ verdiente der Dax-Konzern 255 Millionen Euro und damit 8,5 Prozent mehr als im Vorjahr. "Nachdem wir im ersten Quartal wichtige Weichen gestellt haben, werden wir in den kommenden Monaten die Schlagzahl deutlich erhöhen", kündigte Konzernchef Stefan Heidenreich an. Im Gesamtjahr will Beiersdorf weiterhin den Umsatz aus eigener Kraft um 3,0 bis 5,0 Prozent steigern.

Der Markenhersteller (Eucerin, La Prairie, Labello) erreichte mit seinen Pflegeprodukten im ersten Quartal einen Umsatzzuwachs von 6,7 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Die Klebstofftochter Tesa erhöhte die Erlöse um 8,1 Prozent auf 295 Millionen Euro. Aus eigener Kraft wuchsen beide Sparten jedoch weniger als ein Prozent.

Für das Finanzressort kündigte Beiersdorf einen Wechsel im Vorstand an. Der langjährige Finanzchef Ulrich Schmidt (62) wird Ende März 2016 in den Ruhestand gehen. Sein Ressort soll Jesper Andersen ab September schrittweise übernehmen. In den Vorstand rückt der 45-jährige Däne schon zum 18. Mai auf. Andersen kommt vom US-Konzern Colgate-Palmolive.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr