Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
OECD rechnet mit Dämpfer für Wachstum der Weltwirtschaft

Wirtschaft OECD rechnet mit Dämpfer für Wachstum der Weltwirtschaft

Schwächelnde Schwellenländer veranlassen die OECD zur Korrektur ihrer Wachstumsprognosen. Weltweit soll die Ökonomie weniger zulegen. Auch in Deutschland wird das Wachstum geringer ausfallen.

Voriger Artikel
Hunderte Taxi-Fahrer demonstrieren in Brüssel gegen Uber
Nächster Artikel
Roboterautos: Regierung will Vorreiterrolle für Deutschland

Die OECD korrigiert ihre Wachstumsprognose nach unten: Weltweit soll die Ökonomie weniger stark zulegen als noch im Juni angenommen.

Quelle: Britta Pedersen

Paris. Die OECD hat wegen der Flaute in wichtigen Schwellenländern ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft gesenkt.

"Die globalen Wachstumsaussichten haben sich leicht abgeschwächt, und der Ausblick wird von wichtigen Unsicherheiten überschattet", sagte Catherine Mann, Chefvolkswirtin der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), in Paris.

Gegenüber ihrer Einschätzung vom Juni hat die OECD die Aussichten fast aller Länder für das kommende Jahr nach unten korrigiert. Das weltweite Wachstum soll 2016 bei 3,6 Prozent liegen (minus 0,2 Punkte). Für das laufende Jahr rechnet die OECD mit einem globalen Wachstum von 3,0 Prozent (minus 0,1).

Als Begründung für die trüberen Prognosen nannte die OECD einen "stagnierenden Welthandel" und "sich verschlechternde Bedingungen an den Finanzmärkten". Chefvolkswirtin Mann zeigte sich besorgt über die Geldpolitik in den USA. Die Schwellenländer haben nach ihrer Einschätzung Schwachstellen, die bei einem möglichen Anheben der Zinsen durch die US-Notenbank Fed offen zutage treten könnten. Außerdem dürfte ein überraschend starkes Abflauen der Konjunktur in China die Schwellenländer schwächen.

In Deutschland geht die OECD davon aus, dass die Wirtschaft an Schwung verliert. In diesem Jahr erwartet sie ein Wachstum von unverändert 1,6 Prozent und im kommenden Jahr von 2,0 Prozent (minus 0,4 Punkte verglichen mit der vorangegangenen Prognose).

Bei der weiteren Entwicklung der Weltwirtschaft komme China eine Schlüsselrolle zu, hieß es. Es gebe Hinweise, die auf eine schwächere konjunkturelle Entwicklung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hindeuten. In China rechnen die OECD-Experten im laufenden Jahr mit einem Wachstum von 6,7 Prozent und im kommenden Jahr nur noch mit 6,5 Prozent. Dagegen geht die Regierung in Peking für das laufende Jahr von einem Wachstum von 7,0 Prozent aus.

Besonders schlecht schätzt die OECD die Lage in Brasilien ein. Hier rechnet die Organisation 2015 mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 2,8 Prozent. Deutlich positiver zeigte sich die OECD hingegen bei der Prognose der US-Wirtschaft. In der größten Volkswirtschaft der Welt rechnet die Organisation im laufenden Jahr mit einem Wachstum von 2,4 Prozent, nachdem sie im Juni nur von einem Wachstum von 2,0 Prozent ausgegangen war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.235,50 +0,50%
TecDAX 1.756,00 +1,33%
EUR/USD 1,0552 -0,58%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr