Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Ostdeutscher Sparkassenverband: Fällt Montag eine Vorentscheidung?
Nachrichten Wirtschaft Ostdeutscher Sparkassenverband: Fällt Montag eine Vorentscheidung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 25.08.2018
Michael Ermrich, aktueller Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes: Bleibt er weiter im Amt, weil es keine Einigung auf einen neuen Kandidaten gibt? Quelle: picture alliance / ZB
Leipzig

Fällt Montag eine Vorentscheidung über die künftige Besetzung des höchsten Amtes im Ostdeutschen Sparkassenverband (OSV)? Wie die LVZ bereits im Mai berichtet hatte, ist eine mögliche Option im Rennen um den Posten auch eine Vertragsverlängerung für den aktuellen Präsidenten Michael Ermrich (65, CDU). Der sollte eigentlich zum 1. Juli 2019 in den Ruhestand gehen.

Am Montag soll ein Ausschuss des OSV über das weitere Vorgehen beraten. Der OSV-Vorstand muss der Verbandsversammlung dann formal einen Vorschlag unterbreiten; diese tagt am 24. Oktober in Potsdam. Möglicherweise könnte eine Weiterbeschäftigung des früheren Harzer Landrates eine Kampfentscheidung zwischen Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (60, SPD) und Bautzens Landrat Michael Harig (57, CDU) verhindern. Beide wollen das Amt; Jung war von den Städten vorgeschlagen worden. Wieweit sein Rückhalt tatsächlich ist, bleibt unklar. Aber auch Harig hat bei seinen Landkreis-Kollegen nicht nur Freunde. Sachsen ist das stärkste Mitgliedsland im OSV und soll deshalb den Präsidenten stellen. Hinter den Kulissen wird aber auch schon spekuliert, ob am Ende ein lachender Dritter zum Zuge kommen könnte, wenn sich die Sachsen untereinander nicht einigen.

Ermrich äußert sich nicht

Offiziell herrscht Schweigen im Walde: OSV-Sprecherin Cosima Ningelgen erklärte auf Anfrage, dass es zum Thema keine Aussagen gibt und auch Präsident Ermrich sich nicht zum Thema äußern werde. Der OSV vertritt bis auf Thüringen alle 45 ostdeutschen Sparkassen.

Von bm

Tesla-Chef Elon Musk hat sich von Gedankenspielen über einen Börsenrückzug des Elektrowagenbauers verabschiedet. Anleger hätten ihn davon überzeugt, Tesla nicht in eine Privatisierung zu führen.

25.08.2018

In den Braunkohlerevieren geht die Angst vor Jobverlusten um. Die Bundesregierung will gegensteuern. Neue Behörden und Forschungseinrichtungen sollen bevorzugt in den betroffenen Regionen entstehen. Ein Ort im Osten darf sich schon freuen.

25.08.2018

Immer mehr Menschen fahren mit dem Reisemobil oder Caravan in den Urlaub. Pünktlich zum Start der weltgrößten Campingmesse Caravan Salon verkündet die Branche Zulassungs- und Absatzrekorde.

24.08.2018