Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft PC-Branche hofft auf IFA
Nachrichten Wirtschaft PC-Branche hofft auf IFA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 25.08.2015
Bei der IFA gibt es in den Hallen der Messe Berlin jede Menge Neuheiten zu sehen. Auch die PC-Branche erhofft sich davon viel. Quelle: Messe Berlin/Volkmar Otto
Anzeige
Berlin

g. "Inzwischen gibt es Wartelisten wie früher zur CeBIT." Auf der IFA würden die letzten Kaufentscheidungen für das Jahresendgeschäft getroffen. Und die Messe sei speziell für den europäischen Raum (EMEA) international aufgestellt.

Auf der Unterhaltungselektronikmesse wird in diesem Jahr auch Microsoft größer vertreten sein und das neue Betriebssystem Windows 10 mit im Gepäck haben. Selbst Druckerhersteller wie Epson finden inzwischen den Weg zur IFA.

Die PC-Branche steht allerdings wegen rückläufiger Verkäufe weiter unter Druck. Der deutsche Markt inklusive Media-Tablets schrumpfte im ersten Halbjahr nach Berechnungen der GfK um 10,8 Prozent. Es gebe aber boomende Segmente wie die sogenannten Two-in-One-Geräte (2in1) und Convertibles, die sowohl als Notebook wie auch als Tablet genutzt werden könnten, sowie speziell ausgestattete Rechner für Spiele. Hier gebe es Zuwächse bis zu über 100 Prozent.

Das Geschäft dürfte sich in der zweiten Hälfte des Jahres nun wieder erholen, schätzt Thom. Dabei werde auch Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 den Markt beleben. Bei den Nutzern dürften deshalb Kaufentscheidungen zurückgestellt worden sein. Zwar sei es heute längst nicht mehr zwingend erforderlich, für ein neues Betriebssystem auch einen schnelleren Rechner zu kaufen. Doch es stünden Funktionalitäten wie Design, Akkulaufzeit oder bessere Displays im Vordergrund, die es zuvor nicht gab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlands Fahrradbranche hat im ersten Halbjahr 2015 auch dank des insgesamt sonnigen und warmen Wetters gute Geschäfte gemacht. Mit schätzungsweise knapp drei Millionen Drahteseln seien in den ersten sechs Monaten dieses Jahres zwei Prozent mehr Fahrräder verkauft worden als im Vorjahreszeitraum, teilte der Zweirad-Industrie-Verband vor dem Auftakt der Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen am Bodensee mit.

25.08.2015

Deutschlands Manager bleiben trotz der Börsenkrise in China zuversichtlich. In der monatlichen Befragung durch das Ifo-Institut bewerteten sie die wirtschaftliche Lage ihrer Firmen sogar besser als zuvor. Im nächsten Monat könnte sich das Bild aber ändern.

25.08.2015

Rückschlag für Deutschlands Baugewerbe: Im Juni war der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe saison- und arbeitstäglich bereinigt um 4,3 Prozent niedriger als im Mai, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

25.08.2015
Anzeige