Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Porsche wird profitabler
Nachrichten Wirtschaft Porsche wird profitabler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 27.10.2016
Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche (Archivbild). Quelle: dpa
Anzeige
Stuttgart

Der Autobauer Porsche hat seine Profitabilität im Jahresverlauf trotz stagnierender Umsätze weiter gesteigert. Zwischen Januar und September lag die operative Gewinnmarge der VW-Tochter bei 17,35 Prozent, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Geschäftsberichts des Porsche-Mutterkonzerns Volkswagen hervorgeht.

Die Marge bezeichnet das Verhältnis zwischen dem operativen Ergebnis und dem Umsatz. Im ersten Halbjahr lag der Wert noch bei 16,7 Prozent. Porsche ist damit auch wieder einmal mit Abstand profitabler als jede andere Marke im VW-Konzern.

Gewinn steigt, Umsatz sinkt

Das operative Ergebnis konnte Porsche in den ersten neun Monaten somit auf 2,9 Milliarden steigern gegenüber 2,6 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze gingen unterdessen minimal von 16,471 auf 16,470 Milliarden Euro zurück. Die Differenz entspricht etwa einem Porsche 911er.

Nach dem rasanten Wachstum vergangener Jahre konnte Porsche in diesem Jahr seine Verkaufszahlen nur noch im einstelligen Prozentbereich steigern. Hinzu kamen Engpässe bei Zulieferern im dritten Quartal, wie ein Sprecher erklärte. Finanzvorstand Lutz Meschke rechnet bislang für das Gesamtjahr 2016 aber mit einer leichten Steigerung von Auslieferungen und Umsatz.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abgas-Skandal bei Volkswagen ist auch ein Jahr nach dem Beginn weiter in der Bilanz des Konzerns abzulesen. Der Konzern legt noch einmal 400 Millionen Euro für die Bewältigung der Krise zur Seite. Das Tagesgeschäft läuft aber wieder besser.

27.10.2016

Die Experten haben sich gründlich verrechnet: Mehr als 900 Millionen Euro Verlust sah manch ein Analyst auf die Deutsche Bank für das dritte Quartal zukommen. Stattdessen vermeldet das Unternehmen einen Gewinn – wenn auch nur einen kleinen.

27.10.2016

Der ganztägige Streik der Flugbegleiter trifft die Lufthansa-Billigflieger Eurowings und Germanwings ins Mark. Hunderte Flüge fallen aus, mehr als 50.000 Passagiere sind betroffen.

27.10.2016
Anzeige