Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rekordumsatz: Zukäufe und starker Dollar beflügeln Henkel

Konsumgüter Rekordumsatz: Zukäufe und starker Dollar beflügeln Henkel

Rekord bei Henkel: Dank der Zukäufe aus dem Vorjahr, des starken US-Dollar und eines kräftigen Wachstums hat der Konsumgüterhersteller den höchsten Quartalsumsatz der Firmengeschichte erzielt.

Voriger Artikel
Siemens streicht gut 13 000 Jobs
Nächster Artikel
Aktionärsvertreter für Eon-Aufspaltung

«Die gute organische Entwicklung, die Zukäufe aus dem Vorjahr und der starke US-Dollar haben dazu beigetragen, dass wir den höchsten Quartalsumsatz in der Geschichte des Unternehmens erzielt haben», sagt Rorsted.

Quelle: Federico Gambarini/Archiv

Düsseldorf. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Erlöse im ersten Vierteljahr um 12,7 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro, wie Henkel mitteilte. Auch beim Gewinn legte der Konzern kräftig zu.

Henkel sei "gut in das Jahr 2015 gestartet"", sagte Firmenchef Kasper Rorsted. Dazu hätten alle Unternehmensbereiche - Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik sowie Klebstoffe - beigetragen. Auch ohne Zukäufe und Währungseffekte lag das Umsatzplus bei 3,6 Prozent. Dabei konnte der Konzern vor allem in den Wachstumsregionen Osteuropa, Afrika/Nahost, Lateinamerika und Asien punkten.

Doch auch in Deutschland sieht sich Henkel weiter auf Erfolgskurs. "Das ist ein Heimspiel. Das müssen und werden wir gewinnen", sagte Rorsted. Im zuletzt schwächelnden Nordamerika-Geschäft habe es bei der Neuausrichtung im ersten Quartal erste Erfolge gegeben, betonte der Manager. Doch liege hier noch ein gutes Stück Arbeit vor dem Konzern.

Das um einmalige Aufwendungen und Umbaukosten bereinigte betriebliche Ergebnis des Konzerns stieg um 14,1 Prozent auf 707 Millionen Euro. Der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn legte um knapp 5 Prozent auf 470 Millionen Euro zu. Für das Gesamtjahr bestätigte der Hersteller von Persil-Waschmittel, Pattex-Kleber und Schwarzkopf-Shampoo seine bisherige Prognose. Erwartet wird ein organisches Umsatzwachstum von 3 bis 5 Prozent, sowie eine Anstieg des bereinigten Ergebnisses je Vorzugsaktie von etwa 10 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr