Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Rückruf für mehrere Antibabypillen
Nachrichten Wirtschaft Rückruf für mehrere Antibabypillen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 21.10.2016
Rückruf für mehrere Antibaby-Pillen (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Ulm

Wegen Qualitätsmängeln gibt es einen Rückruf für verschiedene Antibabypillen: Bei Kontrollen seien minimale Verunreinigungen festgestellt worden, die auf Probleme mit der Verpackung zurückgeführt werden, sagte ein Sprecher des Herstellers Teva am Freitag – zum Pharmakonzern gehört auch Ratiopharm.

Hersteller: Wirksamkeit ist nicht beeinträchtigt

Es gehe um je drei Chargen des Produkts „Yvette Ratiopharm“ und „Tevanette“, erklärte der Sprecher weiter. Die Sicherheit und die Wirksamkeit seien aber nicht beeinträchtigt. Frauen, die das Präparat bereits einnehmen, könnten dies auch weiter tun oder sich an Arzt oder Apotheker wenden, sagte der Sprecher.

Auch Chargen von „Diamilla“ von Puren Pharma sollen betroffen sein. Das berichtete die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf die Bundesapothekerkammer. Sie berief sich außerdem auf das Verbraucherportal „Produktwarnung.eu“. Wie die „Münchener Abendzeitung“ schrieb, steckt in allen drei Präparaten der Wirkstoff Desogestrel zur Schwangerschaftsverhütung.

„Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen, ob die Charge betroffen ist, oder ob die Wirksamkeit beeinträchtigt sein könnte“, empfahl das Portal „Produktwarnung.eu“.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft BAT will Reynolds aufkaufen - Megafusion im Tabakgeschäft

Da ist Lucky Strike ein echter Glückstreffer gelungen. Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) will sich den Camel-Hersteller Reynolds American komplett einverleiben und damit zum Giganten der Branche aufsteigen.

21.10.2016
Wirtschaft Kampf um Arbeitsbedingungen - Streik bei Jim Beam

Jim Beam vermittel gerne den Schein des Traditionellen. In der Destillerie werde Whisky noch wie 1795 produziert, heißt es. Die Angestellten nennen das anders: Überarbeitung und Ausbeutung. Nun wird gestreikt.

21.10.2016

Mit der Präsentation einer neuen Spielekonsole hat Nintendo die Anleger verschreckt. Nach einer Internetpremiere, in der das Gerät namens Switch erstmals zu sehen war, rutschte die Aktie des japanischen Konzerns um fast sechs Prozent ab.

21.10.2016
Anzeige