Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwacher Euro hilft: Deutsche Exporteure auf Rekordkurs

Außenhandel Schwacher Euro hilft: Deutsche Exporteure auf Rekordkurs

Rekordmonat für die deutsche Exportwirtschaft: Im März haben die Unternehmen so viele Waren in alle Welt geliefert wie nie zuvor in einem Monat. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Tsipras trotz Gegenwind optimistisch für Einigung mit Geldgebern
Nächster Artikel
VW-Rivale Toyota auf Rekordfahrt

Container im Hamburger Hafen: Im März haben die deutschen Exporteure so viele Waren in alle Welt geliefert wie nie zuvor in einem Monat.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Wiesbaden. Die Exporte stiegen im Jahresvergleich um 12,4 Prozent auf 107,5 Milliarden Euro. Auch die Importe lagen 7,1 Prozent höher als vor einem Jahr und erreichten mit 84,5 Milliarden Euro den höchsten je gemessenen Monatswert. Binnen Monatsfrist stiegen die Exporte kalender- und saisonbereinigt um 1,2 Prozent und die Importe um 2,4 Prozent.

Nach den ersten drei Monaten des Jahres steht damit ein Ausfuhrplus von 5,4 Prozent, während die Einfuhren um 1,8 Prozent über dem Niveau des Auftaktquartals 2014 lagen. Beides dürfte nicht zuletzt am schwächeren Euro liegen: Einerseits werden Einfuhren teurer. Dadurch steigt der Importwert. Zudem deuten steigende Einfuhren auf eine nach wie vor robuste Binnenkonjunktur hin. Andererseits werden deutsche Produkte in Ländern außerhalb des Währungsraums günstiger, was tendenziell die Nachfrage erhöht.

Daher überrascht auch nicht, dass sich die Ausfuhren in Länder außerhalb der Eurozone besonders dynamisch entwickelt haben. Die Exporte in EU-Länder, die wie Polen oder Großbritannien nicht dem Währungsraum angehören, stiegen im März im Jahresvergleich um 13,7 Prozent auf 23,0 Milliarden Euro.

In den Rest der Welt lieferten die deutschen Unternehmen Waren im Wert von 46,0 Milliarden Euro - und damit sogar 14,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. "Viele deutsche Unternehmen freuen sich derzeit über eine gute Entwicklung ihres US-Geschäftes", sagte Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe. Weniger gut dürfte sich der Handel mit China entwickelt haben: Die Importe der riesigen Volkswirtschaft schrumpften im März um 12,3 Prozent zum Vorjahresmonat, im April folgte ein weiterer Rückgang um 16,1 Prozent auf Jahressicht, wie die Zollverwaltung am Freitag in Peking berichtete.

Die Euro-Partnerländer kauften im März zwar mehr waren "Made in Germany" als vor einem Jahr, allerdings blieb das Plus hinter der Gesamtentwicklung zurück: Die deutschen Ausfuhren in die Eurozone stiegen im März um 9,1 Prozent auf 38,6 Milliarden Euro. Gleichzeitig lagen die Importe aus den Partnerländern mit 37,8 Milliarden Euro um 4,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.173,00 -0,06%
TecDAX 1.734,00 +0,06%
EUR/USD 1,0625 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. POST 30,32 +0,84%
LUFTHANSA 12,88 +0,55%
Henkel VZ 107,80 +0,43%
HEID. CEMENT 87,59 -0,86%
VOLKSWAGEN VZ 127,50 -0,47%
DT. BANK 17,89 -0,20%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr