Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwaches China-Geschäft lässt Volkswagens Exporte sinken

Auto Schwaches China-Geschäft lässt Volkswagens Exporte sinken

Die schwächelnde Konjunktur in wichtigen Absatzmärkten heizt das Wettrennen zwischen Volkswagen und Toyota um den Titel des größten Autobauers der Welt an. Nach Jahren rasanten Wachstums werden die Wolfsburger nun ausgebremst. Vor allem das China-Geschäft lahmt.

Voriger Artikel
Hapag-Lloyd spart mehr als geplant
Nächster Artikel
Drogeriemarktkette stellt Zahncremehersteller an den Pranger

Verkaufsgespräch in Peking: China ist der wichtigste Markt für VW. Foto: Rolex Dela Pena

Wolfsburg. Für Volkswagen wird das Ziel der Weltmarktführerschaft schwieriger zu erreichen. Nach Jahren der ungebremsten Rekordfahrt ist der Fahrzeugabsatz im Juli wegen der angespannten Lage in wichtigen Märkten wie China, Brasilien und Russland weiter zurückgegangen.

Die sich abkühlende Konjunktur in China und teils dramatische Einbrüche auf anderen Märkten würgen derzeit den jahrelangen Absatz-Höhenflug ab, mit dem Volkswagen den Konkurrenten General Motors überholte und 2014 nah an den Weltmarktführer Toyota rückte.

Volkswagen erwirtschaftet große Anteile seines Umsatzes in Fernost - China ist der wichtigste Markt für den Konzern und vor allem für die Kernmarke VW-Pkw. Die gesamtwirtschaftliche Situation in China, Russland und Brasilien bleibe gespannt, so Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler laut Mitteilung. Dem habe sich Volkswagen auch zu Beginn des zweiten Halbjahres nicht entziehen können.

"Die Zeiten zweistelliger Wachstumsraten im Reich der Mitte sind vorbei", meinte auch der Automobilspezialist der NordLB, Frank Schwope, der den VW-Konzern im Umbruch sieht und Änderungen in der Konzernstruktur vorhersagt. Er erwartet auch 2016 ein schwieriges Jahr für VW im China-Geschäft, meint aber: "Spätestens ab dem Jahr 2017 rechnen wir wieder mit steigenden Absatzzahlen für den Volkswagen-Konzern in China."

Konzernweit sanken die weltweiten Verkäufe nach einem bereits schwachen Vormonat um 3,7 Prozent auf 792 100, wie die Wolfsburger am Dienstag nach Börsenschluss mitteilten. In den ersten sieben Monaten liegt der Absatz des Zwölf-Marken-Konzerns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,0 Prozent im Minus.

Die rückläufige Entwicklung des chinesischen Marktes traf Volkswagen als dortiger Marktführer besonders empfindlich. Bis Ende Juli lieferten die Wolfsburger nur knapp 2 Millionen Fahrzeuge in China aus und damit über 5 Prozent weniger als im Vorjahr. Bei Volkswagen Pkw belief sich das Minus inklusive Hongkong auf fast 8 Prozent.

Zum Teil starken Rückenwind habe der es Zwölf-Marken-Konzerns aus Nordamerika und Europa verspürt, so Klingler. Auf dem Heimatmarkt Deutschland kauften mit 781 700 knapp 6 Prozent mehr Kunden einen VW-Neuwagen. In den USA stiegen die Auslieferungen um gut 3 Prozent. Der Trend dürfte sich fortsetzen, so Klingler: "Auch für das zweite Halbjahr erwarten wir, dass die uneinheitliche Entwicklung der Märkte in den einzelnen Regionen ein bestimmender Faktor bleiben wird."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr