Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Sicherheitslücke bei Online-Flugtickets entdeckt
Nachrichten Wirtschaft Sicherheitslücke bei Online-Flugtickets entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 27.12.2016
Laut IT-Experten kann das Buchungssystem für Flugtickets leicht von Hackern missbraucht werden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Bei Buchungssystemen für Flugtickets im Internet gibt es offenbar Sicherheitslücken, die Computerhackern den Zugriff auf Flugtickets von Kunden ermöglichen.

Da die im Internet gebuchten Tickets nicht durch Passwörter geschützt sind, können Hacker vergleichsweise einfach an bereits bezahlte Buchungen gelangen und diese Flüge etwa auf sich selbst oder auf andere Passagiere umschreiben, berichteten „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe), WDR und NDR unter Berufung auf IT-Sicherheitsexperten.

Bislang wohl kein Praxisfall

Hacker müssten dafür nur an die sechsstellige Buchungsnummer gelangen, die nicht durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen geschützt ist. So sei es möglich, dass ein Hacker das von einem Kunden bereits bezahlte Ticket terminlich umbucht, um damit beispielsweise einen Tag früher selbst zu fliegen. Da im Schengenraum beim Fliegen kein Ausweis vorgezeigt werden muss, fliege der Schwindel am Flughafen zunächst nicht auf.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, zu der auch Lufthansa und Air Berlin gehören, teilte gegenüber den Medien mit, dass IT-Systeme der Unternehmen „ständig auf Sicherheitslücken untersucht“ würden. Übermäßig viele Anfragen, die von einem einzelnen Rechner ausgehen, würden blockiert. Ein Fall, bei dem Kundendaten missbraucht oder Flüge unbefugt umgebucht wurden, sei noch nicht vorgekommen, heißt es.

Von afp/RND/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft Kommentar zu Steuergerechtigkeit - Trickserei muss konsequent verfolgt werden

Ohne Steuergerechtigkeit verliert der Staat seine Bindungskraft. Warum begreifen die Finanzminister in Bund und Ländern nicht diese einfache Sozialstaatsformel? Ein Kommentar.

26.12.2016

Die Deutsche Steuergewerkschaft beklagt ein massives Gerechtigkeitsproblem in Deutschland und fordert Bund und Länder dazu auf, Hochverdiener und Einkommensmillionäre schärfer zu kontrollieren.

26.12.2016
Wirtschaft Mieten steigen weiter - Wohnen wird 2017 noch teurer

Wohnen in Deutschland wird immer teurer. Wenig Platz trifft auf eine hohe Nachfrage. Experten rechnen auch für 2017 mit einer zusätzlichen Anspannung auf dem ohnehin schon überhitzten Immobilienmarkt.

26.12.2016
Anzeige