Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sorge vor US-Berichtssaison: Sinkende Gewinne erwartet

Unternehmen Sorge vor US-Berichtssaison: Sinkende Gewinne erwartet

Am Montag eröffnet der Alu-Riese Alcoa die Berichtssaison der US-Konzerne. Der Bilanzreigen steht diesmal unter keinem guten Stern. Und mit Brexit-Votum und Dollar-Stärke sowie der Ungewissheit über Konjunktur und Zinspolitik kommen noch weitere Belastungen hinzu.

Voriger Artikel
Bußgeldverfahren nimmt VW-Dieselgewinne ins Visier
Nächster Artikel
Aufseher drängen Chefin von Bluttest-Start-up aus der Branche

Der Alu-Riese Alcoa eröffnet die Berichtssaison der US-Konzerne. Foto: Alcoa

New York. Trübe Aussichten: Analysten rechnen mit einem weiteren Rückgang der Unternehmensgewinne in den Vereinigten Staaten - und das Minus im zweiten Quartal dürfte den Prognosen nach deutlich ausfallen.

Sollten sich die Vorhersagen bewahrheiten, so wäre es das fünfte Vierteljahr in Folge, in dem die US-Konzerne auf breiter Front Abstriche machen müssen. Das wäre gleichbedeutend mit der längsten Negativserie seit der tiefen Rezession im Zuge der Finanzkrise 2008. Ein Grund zur Sorge um die amerikanische Wirtschaft?

Am Montag nach US-Börsenschluss wird der Alu-Riese Alcoa den Bilanzreigen eröffnen. Weil Aluminium in vielen Branchen eingesetzt wird, gelten die Zahlen des vom ehemaligen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geführten Unternehmens als richtungsweisend. Finanzprofis erwarten einen Gewinneinbruch und erheblich weniger Umsatz - kein gutes Omen. Dem Analysehaus FactSet zufolge dürften die Gewinne der im Leitindex S&P 500 gelisteten Firmen im zweiten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert im Schnitt um 5,6 Prozent schrumpfen.

Besserung scheint derzeit nicht in Sicht. Durch das Brexit-Votum in Großbritannien kam zur generellen Ungewissheit über Konjunktur und Zinspolitik zuletzt noch ein weiterer Unsicherheitsfaktor hinzu, der Handel und Investitionen dämpfen und die Konzerne belasten könnte. Viele Experten rechnen damit, dass die Nervosität an den Finanzmärkten vorerst anhalten und den Dollar stützen wird. Eine weitere Aufwertung käme aber ungelegen, denn die starke US-Währung drückt die Auslandseinnahmen der US-Firmen.

Allerdings sind die Vorhersagen der Analysten stets mit Vorsicht zu genießen. Laut Studien fallen sie in der Regel zu pessimistisch aus und werden häufig deutlich übertroffen. Zudem treffen Gewinnrückgänge viele US-Unternehmen nicht ins Mark, weil die Profite zuvor zeitweise massiv gestiegen waren. So scheffeln beispielsweise die großen Banken trotz verschärfter Regulierung und hoher Strafen für die Skandale aus der Finanzkrise Milliardengewinne, und Tech-Riesen wie Apple, Google oder Microsoft sitzen auf riesigen Geldbergen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.190,00 +0,09%
TecDAX 1.734,50 +0,09%
EUR/USD 1,0615 +0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,92 +3,37%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,11%
RWE ST 11,19 -4,51%
E.ON 6,35 -2,02%
MÜNCH. RÜCK 175,60 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr