Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Starker Export hilft deutschen Bierbrauern
Nachrichten Wirtschaft Starker Export hilft deutschen Bierbrauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 15.01.2016
Die beliebteste Biersorte in Deutschland ist nach wie vor das Pils mit mehr als 50 Prozent Marktanteil. Quelle: Roland Weihrauch
Anzeige
Berlin

Die Biertrinker im Ausland haben den deutschen Brauern die Bilanz 2015 gerettet. Bis Ende November seien 4,5 Prozent mehr Bier ins Ausland verkauft worden als im Vorjahreszeitraum.

Dies teilte der Deutsche Brauer-Bund am Freitag auf der Grünen Woche in Berlin mit. Dies glich den leichten Rückgang im Inland von 0,2 Prozent aus. Nach vorläufiger Berechnung erreichte der Bierabsatz insgesamt etwa das Niveau des Vorjahres - rund 95 Millionen Hektoliter.

Etwa 85 Prozent der deutschen Produktion wurde im Inland getrunken, 15 Prozent gingen in den Export. Besonders in China und den USA steige die Nachfrage nach deutschen Bieren.

Das stabile Ergebnis sei vor dem Hintergrund eines weltweit zurückgehenden Bierabsatzes im Jahr 2015 zu sehen, sagte Brauerbund-Hauptgeschäftsführer Holger Eichele. In diesem Jahr erhoffe sich die Branche positive Impulse durch die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich sowie das 500. Jubiläum des Reinheitsgebots. Es wurde am 23. April 1516 in Ingolstadt verkündet.

Die beliebteste Biersorte in Deutschland ist nach wie vor das Pils mit mehr als 50 Prozent Marktanteil. Die größten Steigerungsraten habe es 2015 beim Hellen und bei den alkoholfreien Sorten gegeben, die laut Brauer-Bund mittlerweile auf fünf Prozent Marktanteil kommen. In Deutschland gibt es zurzeit 1350 Brauereien. Weltweit steht Deutschland hinter China, den USA und Brasilien auf Platz vier der größten Braunationen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Automarkt in der EU ist fast zurück zu alter Stärke. Die Auswirkungen des Abgas-Skandals bei Volkswagen aber halten die Branche in Atem. Auch Renault verfehlt bei Stichproben Abgasnormen. Es sei aber keine Betrugssoftware gefunden worden.

15.01.2016

Osram hat seinem vor der Abspaltung stehenden klassischen Lampengeschäft einen neuen Namen verpasst: Ledvance wird die Sparte heißen, die Vorstandschef Olaf Berlien möglichst bald für einige hundert Millionen Euro verkaufen will.

15.01.2016

Das von der Bundesregierung geplante "Girokonto für Jedermann" kann nach Darstellung des Finanzministeriums rund einer Million Menschen zugutekommen. Die nun im Bundestag beginnenden Beratungen über das schwarz-rote Gesetzesvorhaben seien daher "für eine große Zahl von Menschen ein bedeutender Tag", und zwar zunehmend auch für Flüchtlinge, sagte der Parlamentarische Finanz-Staatssekretär Michael Meister (CDU) am Freitag im Bundestag.

15.01.2016
Anzeige