Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tabakbranche erwartet stabilen Absatz trotz Schockbildern

Handel Tabakbranche erwartet stabilen Absatz trotz Schockbildern

Ein Gesetzentwurf aus dem Ernährungsministerium sieht ein Werbeverbot für Tabak in Deutschland vor. Die Vertreter der Tabakindustrie wettern auf der "Intertabac"-Messe gegen die Gesetzesnovelle. Andere Themen werden jedoch gelassener gesehen.

Voriger Artikel
Nach Explosion: Aral verkauft wieder Erdgas
Nächster Artikel
Auch Hessen und Baden-Württemberg wollen VW verklagen

Wirklich abschrecken tun die Bilder von geschwärzten Lungen und Operations-Szenen kaum einen Raucher.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Dortmund. Die Tabakbranche erwartet trotz der neuen Schockbilder auf Zigarettenpackungen einen stabilen Absatz. "Wir glauben, dass die Schockbilder keinen Einfluss auf den Absatz haben werden", sagte Jan Mücke vom Verband der Deutschen Zigarettenindustrie (DZV) zum Start der Messe "Intertabac".

Weitere Vertreter der Tabakindustrie sehen das ähnlich: "Das hat sich bei uns schlichtweg nicht ausgewirkt", sagte Rainer von Bötticher vom Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels. Zwar habe es kurzzeitig einen Anstieg beim Verkauf von Zigarettenetuis gegeben. "Von einem Boom kann man aber nicht sprechen, viele leben auch ohne Etui."

Der DZV-Geschäftsführer Mücke erwartet jedoch aufgrund gestiegener Kosten eine Bereinigung bei den Marken. Nach derzeitigen Stand würden rund 20 Zigarettennamen verschwinden, darunter "Winfield", "Golden American", "Eckstein" oder "Atika".

Die Branche warnte vor neuen Regulierungen und fordert den Bundestag auf, das geplante Tabakwerbeverbot abzulehnen. "Verbraucher sind keine dressierten Hunde, deren Handlungen von irgendwelchen Schlüsselreizen, beispielsweise aus der Werbung, ausgelöst werden", sagte der Vorsitzende des Verbandes der Deutschen Rauchtabakindustrie, Patrick Engels.

Die Verbände fordern zudem die Bundesregierung auf, sich auf EU-Ebene gegen Pläne zur Rückverfolgbarkeit von Tabakprodukten zu wehren. Das sei noch ein "bürokratisches Monster". Die "Intertabac" ist für die Tabakindustrie die größte Messe der Welt. An den drei Tagen präsentieren in Dortmund rund 500 Aussteller einem Fachpublikum Tabakwaren und Rauchbedarf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr