Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Varoufakis optimistisch bei Treffen der Euro-Finanzminister
Nachrichten Wirtschaft Varoufakis optimistisch bei Treffen der Euro-Finanzminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 16.05.2015
Athen hofft auf einen «Zaubersatz» aus Brüssel. Quelle: Michael Kappeler/Archiv
Anzeige
Brüssel

Auf die Frage, an welchen Zeithorizont er denke, antwortete der Minister: "In den nächsten Tagen, denke ich."

Varoufakis zeigte sich zuversichtlich, dass es "ein gutes Treffen" werde, an dessen Ende "wir ein Kommuniqué haben werden, das den von uns gemachten Fortschritt feststellt." Auf die Frage, was er von der Europäischen Zentralbank (EZB) erwarte, sagte Varoufakis: "Dass sie ihren Job macht. Genau so wie wir unseren Job machen. Jeder in der Eurozone sollte seinen Job machen."

Die Euro-Finanzminister wollen bei dem Treffen Fortschritte in den Verhandlungen um das griechische Reformpaket bewerten. Das Paket ist Voraussetzung für die Auszahlung von 7,2 Milliarden Euro Hilfsgeldern an das akut pleitebedrohte Land.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem bisher längsten Streik bei der Deutschen Bahn hat die Lokführergewerkschaft GDL eine "Pause" angekündigt. "Das Land und die Bahnkunden haben jetzt eine Pause verdient - und die Bahn eine Nachdenkpause zum Reagieren", sagte GDL-Chef Claus Weselsky der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.

16.05.2015

Viele Postkunden in Deutschland werden sich in der kommenden Woche erneut auf Verzögerungen bei der Zustellung von Briefen und Paketen einstellen müssen. Nach dem Abbruch der vierten Tarifrunde über kürzere Arbeitszeiten am Samstag kündigte die Gewerkschaft Verdi bundesweite Streikmaßnahmen an.

16.05.2015

Für ein ambitioniertes Unternehmen ist es eine ungewöhnliche Strategie: Die Billig-Modekette Primark will statt schneller Expansion international lieber langsam wachsen.

16.05.2015
Anzeige