Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vattenfall-Chef will bis zum Sommer Klarheit über CO2-Politik

Energie Vattenfall-Chef will bis zum Sommer Klarheit über CO2-Politik

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall drängt auf belastbare Informationen über den klimapolitischen Kurs der Bundesregierung. "Es wäre gut, vor dem Sommer Klarheit zu haben", sagte Vattenfall-Chef Magnus Hall in Hamburg.

Voriger Artikel
Gesundheitssparte treibt Bayer an
Nächster Artikel
Ministerpräsident Weil erklärt VW-Machtkampf für beendet

Will «vor dem Sommer Klarheit» in der CO2-Politik: Vattenfall-Chef Magnus Hall.

Quelle: Daniel Reinhardt

Hamburg. Er strebe an, bis zum Jahresende der schwedischen Regierung einen Vorschlag für den Verkauf der Braunkohle-Förderung in der Lausitz vorzulegen, damit die Regierung eine Entscheidung darüber treffen könne. "Die Situation wird dadurch kompliziert, dass die deutsche Regierung neu diskutiert über die Reduzierung der CO2-Emissionen." Unter unsicheren Rahmenbedingungen könne ein möglicher Käufer keine Entscheidung treffen.

Vattenfall betreibt in den Bundesländern Sachsen und Brandenburg fünf Kohlegruben und drei Kraftwerke, die rund 8000 Menschen Arbeit geben. Direkt und indirekt hängen rund 30 000 Arbeitsplätze von der Lausitzer Braunkohle ab, die für rund zehn Prozent de deutschen Stromerzeugung steht. Vattenfall hat angekündigt, sich von diesem Unternehmensbereich trennen zu wollen. Die Braunkohle-Verstromung gilt angesichts der Energiewende und der Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Quellen als auslaufende Technologie. Andererseits wird sie jedoch vermutlich noch auf Jahrzehnte gebraucht, um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten.

Die Bundesregierung hat nun eine zusätzliche Abgabe für Strom aus Kohlekraftwerken ins Spiel gebracht, um ihre klimapolitischen Ziele und eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen zu erreichen. "Jeder weiß, dass die CO2-Emissionen runter müssen", sagte Hall. Sollten aber die bislang diskutierten Vorschläge eine zusätzlichen Abgabe Gesetz werden, würde es schwierig, die Anlagen weiter zu betreiben. "Am Ende wird man zu einer anderen Lösung kommen müssen, wenn die Versorgung nicht gefährdet werden soll."

Vattenfall habe das Ziel, im Bereich der Erneuerbaren Energien stärker zu wachsen als die europäischen Volkswirtschaften insgesamt. Dieses Ziel sei noch nicht erreicht, durch den Bau von Offshore-Windparks aber bereits in greifbare Nähe gerückt. Vattenfall hat gerade den Windpark DanTysk offiziell eröffnet und baut gemeinsam mit den Stadtwerken München einen zweiten Windpark in der deutschen Nordsee sowie einen weiteren in Dänemark.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.189,00 +0,09%
TecDAX 1.743,00 +0,58%
EUR/USD 1,0591 -0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 76,69 +2,79%
FRESENIUS... 69,95 +2,42%
MERCK 94,07 +1,64%
DT. BANK 17,40 -2,93%
VOLKSWAGEN VZ 126,47 -1,27%
THYSSENKRUPP 23,78 -1,18%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr