Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Versicherungsbeiträge bei der KFZ Versicherung senken
Nachrichten Wirtschaft Versicherungsbeiträge bei der KFZ Versicherung senken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 17.07.2015
Anzeige

Wer seinen Schadenfreiheitsrabatt genau kennt, kann den Vergleich auch allein mit dem Fahrzeugschein beziehungsweise den Daten des Fahrzeuges durchführen.

Tarifunterschiede

Die Unterschiede in den Versicherungstarifen sind enorm, allerdings werden sie nicht allein durch die Anbieter verursacht. Auch bestimmte Leistungen innerhalb der Kfz-Versicherung kosten extra, sie werden beim Abschluss gern inkludiert, auch wenn sie nicht in jedem Fall notwendig sind. So ist immer wieder zu hinterfragen, wie lange ein Kraftfahrzeug eine Vollkaskoversicherung benötigt und ab welchem Alter es auch die Teilkasko tut - vor allem, wenn wenig gefahren wird, der Fahrer das Fahrzeug allein nutzt und schon sehr lange unfallfrei unterwegs ist. Vielleicht wurden in einem bestehenden Tarif noch erwachsene Kinder berücksichtigt, die inzwischen aus dem Haus sind und das Fahrzeug garantiert nicht mehr nutzen. Auch wer sich von seinem Partner getrennt hat und das Fahrzeug mit niemandem mehr teilt, kann bei der Versicherung sparen. Eine Mallorca-Police braucht nur derjenige, der wirklich regelmäßig im Ausland ein Auto mietet, und der Rabattretter ist zwar angenehm, aber auch teuer. Wer selten und dabei sehr sicher fährt, kann sich einige dieser Extras sparen.

Allerdings gibt es auch Preisunterschiede zwischen den Versicherern bei nahezu identischen Leistungen. Daher ist ein Online-Vergleich sehr aufschlussreich. Der Online-Abschluss einer neuen Kfz Versicherung spart allein deshalb Geld, weil die Gesellschaft durch den Verzicht auf einen Außendienst Abschlussgebühren einsparen kann. Wem im Schadensfall der telefonische Kontakt zur Gesellschaft genügt, ist damit bestens beraten.

Die größten Einsparpotenziale

Wenn online verglichen wird, ist eine genaue Angabe aller abgefragten Daten sehr entscheidend. Es scheinen Kleinigkeiten zu sein, doch sie können größere Unterschiede im Tarif ausmachen: Manche Gesellschaften bieten großzügige Rabatte auf die Inhaber einer Bahn-Card, andere wiederum auf die Mitgliedschaft in einem Automobilclub. Die berufliche Situation spielt eine große Rolle, bei einigen Gesellschaften macht es einen Unterschied, ob ein Handwerker, eine Hausfrau oder ein Bankangestellter eine Versicherung abschließt. Gegen die Typ- und Regionalklasse des Fahrzeuges ist hingegen nichts zu machen, es sei denn, man meldet sich von einem Stadt- auf einen Landkreis um - auch das kann beim Sparen helfen. Ein genaues Augenmerk sollte auch auf die jährlich gefahrenen Kilometer gelegt werden. Hier staffeln die Versicherer die Tarife recht differenziert, alle 3.000 km mehr kann es teurer werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige