Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Weiteres Unternehmen von Öger insolvent
Nachrichten Wirtschaft Weiteres Unternehmen von Öger insolvent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 05.01.2016
Der türkisch-deutsche Unternehmer Vural Öger. Quelle: Ursula Düren
Anzeige
Hamburg

t. Knapp eine Woche nach dem Reiseveranstalter V.Ö. Travel muss auch das Schwesterunternehmen Öger Türk Tur in die Insolvenz. Es gilt als einer der größten Anbieter von Türkei-Flügen in Deutschland.

Vural Öger, der als Juror der Casting-Show "Die Höhle des Löwen" im Fernsehsender Vox sowie als früherer SPD-Europaabgeordneter einige Bekanntheit erreichte, hatte bereits in der Vorwoche den rückläufigen Türkei-Tourismus für die Schwierigkeiten verantwortlich gemacht.

Die Zahl der Buchungen sei dramatisch eingebrochen, Überangebote hätten einen Preisverfall ausgelöst. Das Geschäftsmodell habe keine Zukunft.

Öger, der 1961 nach Deutschland gekommen war, hatte sein Unternehmen von 1969 an aufgebaut. Er bot zunächst Charterflüge für türkische Gastarbeiter in die Heimat an und entwickelte daraus eine ganze Firmengruppe. 2010 verkaufte Öger sein Unternehmen Öger Tours für rund 30 Millionen Euro an den Reiseveranstalter Thomas Cook.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gesetz zur Tarifeinheit wirft nach Ansicht der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, noch viele Fragen auf. Ob es in seiner jetzigen Form Bestand haben werde, müsse aber zunächst das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe klären, sagte Schmidt der dpa.

05.01.2016

Die Bundesbürger sorgen sich um ihren Wohlstand, fürchten den sozialen Abstieg. Der "Wirtschaftsweise" Lars Feld betont, wichtig im neuen Jahr sei mehr Gelassenheit.

05.01.2016

Mit massiven Finanzspritzen und der Ankündigung neuer Regeln kämpft China gegen einen weiteren Einbruch der Aktienkurse. Die Nervosität der Anleger legt sich etwas - aber wie geht es jetzt weiter?

05.01.2016
Anzeige