Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Weltwirtschaftssymposium sucht Lösungen für globale Probleme
Nachrichten Wirtschaft Weltwirtschaftssymposium sucht Lösungen für globale Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:30 12.10.2015
Dennis Snower, Direktor des Institutes für Weltwirtschaft, eröffnet das Kieler Weltwirtschaftssymposium. Quelle: Carsten Rehder/Archiv
Kiel

Darüber diskutieren 350 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Sie wollen Lösungsvorschläge für weltweite Probleme erarbeiten. Das Spektrum reicht von der Stabilität der Finanzmärkte über die Zukunft des Euro bis zu Klimawandel und Flüchtlingskrise.

Zur Eröffnung sprechen der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, sowie Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig und Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (beide SPD).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schweizer Großbank Credit Suisse steht einem Bericht zufolge vor einer erneuten milliardenschweren Sparrunde. Die Pläne seien sehr weit fortgeschritten, schrieb die Zeitung "Schweiz am Sonntag" unter Berufung auf Manager des Instituts.

11.10.2015

Im Skandal um geschönte Diesel-Emissionen erhöhen die USA den Druck auf Volkswagen. Und auch in Deutschland bleibt die Lage für das Unternehmen kompliziert.

11.10.2015

Flüchtlinge bekommen trotz der jüngsten Erleichterungen der Finanzaufsicht Bafin nicht bei allen Banken in Deutschland problemlos ein Konto. Große Institute kritisieren, ihnen seien nach wie vor die Hände gebunden wegen internationaler Regeln zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung.

11.10.2015