Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional 2000 Telekom-Beschäftigte im Warnstreik - Größte Kundgebung in Leipzig
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional 2000 Telekom-Beschäftigte im Warnstreik - Größte Kundgebung in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 29.03.2012
Etwa 400 Leipziger Telekom-Beschäftigte haben sich am 29.03.2012 an einem Warnstreik von Verdi beteiligt. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Verdi will Druck für die Tarifverhandlungen machen.

In Leipzig habe es mit 400 Streikenden die größte Kundgebung gegeben. In Chemnitz und Dresden legten jeweils knapp 200 Telekom-Beschäftigte am Mittag ihre Arbeit nieder. In Magdeburg waren es 250. „Es beteiligten sich mehr Leute an den Streiks, als wir erwartet hatten“, sagte Verdi-Mitarbeiterin Kerstin Chagoubi über die Kundgebungen in Erfurt. Dort gingen mehr als 170 Telekom-Mitarbeiter auf die Straße.

Die nächsten Tarifverhandlungen sind für den 19. April angesetzt. Ob es vorher noch einmal Warnstreiks gibt, hänge von den Arbeitgebern ab, hieß es. „Wir schauen jetzt erst mal, welche Signale die Arbeitgeber uns nun geben“, sagte Fischer. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die bundesweit rund 85.000 Telekom-Beschäftigten unter anderem 6,5 Prozent mehr Gehalt. Die Telekom hatte den Arbeitnehmern bisher kein Angebot vorgelegt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige