Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
900 Telekom-Mitarbeiter streiken in Leipzig – Demo legt Verkehr in der Innenstadt lahm

900 Telekom-Mitarbeiter streiken in Leipzig – Demo legt Verkehr in der Innenstadt lahm

Parallel zur vierten Tarifrunde bei der Deutschen Telekom haben am Dienstag Hunderte Mitarbeiter in Sachsen und Thüringen ihre Arbeit niedergelegt. Zu einer Demonstration und Kundgebung in Leipzig versammelten sich laut Verdi-Sprecher Achim Fischer knapp 900 Beschäftigte.

Voriger Artikel
Lufthansa fliegt in Mitteldeutschland nach Streik wieder planmäßig
Nächster Artikel
EWE hat Mehrheit an VNG übernommen – Leipzig will Sperrminorität sichern

Telekom-Mitarbeiter im Warnstreik: Rund 900 Angestellte sind am Dienstag in Leipzig auf die Straße gegangen.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Teilnehmer zogen über den Ring und die B2 im Zentrum-Süd. Es kam zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Parallel gab es auch Warnstreiks in Dresden, Chemnitz und Erfurt. „Ich gehe davon aus, dass wir 1350 Kollegen auf der Straße hatten“, sagte Fischer. Die Gewerkschaft wollte mit den Arbeitsniederlegungen ein Signal nach Bonn senden, wo am Dienstag und Mittwoch die Tarifrunde für die bundesweit 72.000 Telekom-Mitarbeiter angesetzt war.

php08906770ef201404081645.jpg

Leipzig. Parallel zur vierten Tarifrunde bei der Deutschen Telekom haben am Dienstag Hunderte Mitarbeiter in Sachsen und Thüringen ihre Arbeit niedergelegt. Zu einer Demonstration und Kundgebung in Leipzig versammelten sich laut Verdi-Sprecher Achim Fischer knapp 900 Beschäftigte. Es kam wegen einer Demo zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zur Bildergalerie

„Die Arbeitgeber sollen in dieser Verhandlungsrunde endlich ein vernünftiges Angebot auf den Tisch legen“, forderte Fischer. Bundesweit seien am Dienstag rund 8000 Kollegen zum Ausstand aufgerufen gewesen. Je nach Ausgang der Gespräche in Bonn sollte es auch am Mittwoch Warnstreiks geben.

Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Geld sowie den Ausschluss von betriebsbedingten Beendigungskündigungen. Die Arbeitgeber boten bisher ein Plus von 3 Prozent für die kommenden zwei Jahre an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr