Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Air Berlin streicht letzte Strecke in Sachsen

Verbindung Dresden-Düsseldorf wird eingestellt Air Berlin streicht letzte Strecke in Sachsen

Ende März hatte Air Berlin schon fast alle Flüge in Sachsen gestrichen. Nur noch die mit einer kleinen Propeller-Maschine angebotenen Flüge von Dresden nach Düsseldorf blieben im Programm. Jetzt fällt auch die letzte Verbindung im Freistaat dem Rotstift zum Opfer: Ab 6. Juni fallen auch die Düsseldorf-Flüge weg.

Eine Bombardier Dash-8 der Luftfahrtgesellschaft Walter im Landeanflug.

Quelle: Lasse Fuss (CC BY-SA 3.0)

Dresden. Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin macht den Rückzug aus Sachsen komplett: Zwei Monate nach dem Aus fast aller Ferienverbindungen in Dresden und Leipzig wird nun auch die letzte verbliebene Strecke gestrichen: Die Verbindung Düsseldorf–Dresden fällt ab 6. Juni weg – also am Dienstag in acht Tagen.

Das bestätigte am Donnerstag eine Air-Berlin-Sprecherin. Die bisher mehrmals am Tag bediente Strecke sei unrentabel. Die betroffenen Passagiere würden über die Änderungen informiert und umgebucht.

Schon seit Wochen kommt es auf der Strecke immer wieder zu Ausfällen. In der vergangenen Woche fand teilweise nur einer der vier Flüge am Tag statt. Air Berlin hatte das mit Problemen im gesamten Streckennetz begründet. Zudem wurde immer wieder auf Propeller-Maschinen aus Dänemark oder Italien zurückgegriffen. Normalerweise fliegt auf der Strecke eine Bombardier Dash 8 mit 86 Sitzen. Die wird von der Luftverkehrsgesellschaft Walter für Air Berlin betrieben und ist bisher fest in Dresden stationiert.

Noch vor Kurzem galt die Auslastung auf der Strecke als hervorragend. „Das läuft sensationell gut“, war im Dezember von einer damit vertrauten Person zu hören. Zum Teil waren die Maschinen bis auf den letzten Platz ausgebucht. Im Januar hatte Air Berlin sogar erwogen, die Dresdner Düsseldorf-Flüge in Leipzig/Halle zu kopieren. Der Plan wurde dann aber wieder zu den Akten gelegt.

Air Berlin hatte mit dem Start des Sommerflugplans Ende März schon alle Ferienflüge ab Leipzig und Dresden gestrichen oder an die österreichische Tochter Niki abgegeben. Aus Leipzig/Halle, wo bisher sogar zwei Airbusse A320 stationiert waren, hatte sich die Airline damit komplett zurückgezogen. In Dresden blieb einzig die Düsseldorf-Verbindung im Plan.

Im Schnitt lag die Auslastung zwischen Dresden und Düsseldorf im vergangenen Jahr bei 59 Prozent, so das Statistische Bundesamt. Auf der Strecke fliegen neben Air Berlin auch die Lufthansa-Töchter Germanwings und Eurowings.

Von Frank Johannsen

Dresden Flughafen 51.1321529 13.7672072
Dresden Flughafen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr