Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Altenburger Spielkartenfabrik entlässt Geschäftsführer Sven Marquardt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Altenburger Spielkartenfabrik entlässt Geschäftsführer Sven Marquardt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 21.12.2011
Die Altenburger Spielkartenfabrik muss sich schon wieder einen neuen Geschäftsführer suchen - zum zweiten Mal in diesem Jahr. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Dessen Vorgänger Peter Warns hatte das Unternehmen im Frühjahr aus privaten Gründen verlassen.

Zu den Gründen für die Entlassung Marquardts wollte sich das Unternehmen vorerst nicht äußern. Laut einem Bericht der „Osterländer Volkszeitung“ (Mittwoch) soll der Mutterkonzern, die belgische Cartamundi-Gruppe, unzufrieden mit den wirtschaftlichen Ergebnissen sein. Zudem habe Marquardt seine selbstständige Arbeit in der Spielebranche trotz des Jobs in Altenburg nicht aufgeben wollen.

Vorerst ist nun Cartamundi-Chef Christiaan Van Doorslaer alleiniger Geschäftsführer von ASS Altenburger, bis ein Nachfolger für die Stelle Marquardts gefunden sei, hieß es. Das Unternehmen hatte zuletzt mit rund 160 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 20 Millionen Euro erwirtschaftet. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht. In Altenburg werden seit gut 500 Jahren Spielkarten hergestellt.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige