Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Bericht: Unister-Chef schlug Millionen-Angebote aus
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Bericht: Unister-Chef schlug Millionen-Angebote aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 13.10.2016
Unister-Chef Wagner kam im Juli bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Der verstorbene Unister-Chef Thomas Wagner schlug vor rund zwei Jahren anscheinend mehrere lukrative Millionen-Offerten aus. Das berichtet am Donnerstag die Süddeutsche Zeitung. Unter den potenziellen Geldgebern sollen die TV-Schwergewichte RTL und ProSiebenSat.1 gewesen sein.

Dem Vernehmen nach wollte Wagner, Gründer der inzwischen insolventen Leipziger Internet-Firmengruppe Unister, im November 2014 die Reisesparte verkaufen. Doch weder die 635 Millionen Euro, die RTL geboten habe, noch die 900 Millionen Euro vom Konkurrenten ProSiebenSat.1 entsprachen laut Medienbericht Wagners Vorstellungen. Eine Milliarde Euro müsse es schon sein, soll Wagner nach Recherchen von SZ, NDR und WDR geäußert haben. Die Unister-Reisesparte umfasst solch reichweitenstarke Online-Portale wie Fluege.de und Ab-in-den-Urlaub.de.

Zu einem Deal ist es jedoch nie gekommen. Wagner verstarb im vergangenen Juli bei einem Flugzeugabsturz. Wenige Tage später meldete die Unister-Dachgesellschaft Insolvenz an.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) will die Kontakte zu Russland trotz der Sanktionen nicht abreißen lassen. Deshalb ist er zusammen mit einer 41-köpfigen Delegation in die Russische Föderation aufgebrochen.

12.10.2016

Die bundesweit größte Ernährungsinitiative im Rahmen des neuen Präventionsgesetzes startet am Mittwoch auch in Sachsen. Die bekannte TV-Köchin (54) spricht im Interview über die Lebensmittelindustrie und die Zubereitung von einfachen Gerichten.

15.10.2016

Mit dem Aufbau einer Pilotanlage zur Produktion von Carbonfasern in Chemnitz soll die breitere Anwendung innovativer Materialien vorangetrieben werden. Carbonfasern kommen unter anderem in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz.

12.10.2016
Anzeige