Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blue Wings will Betrieb schnell wieder aufnehmen

Blue Wings will Betrieb schnell wieder aufnehmen

Die angeschlagene Airline Blue Wings geht davon aus, dass ihre Jets sehr bald wieder abheben werden. Dies könne sehr schnell geschehen, sagte ein Sprecher der Gesellschaft mit Sitz im münsterländischen Bocholt.

Bocholt/Leipzig. Am Flughafen Leipzig/Halle war die Airline erst vor gut einem halben Jahr auf einer neuen Linie an den Start gegangen. Seit dem 18. Juni 2009 bediente Blue Wings zweimal wöchentlich die Strecke von Leipzig nach Moskau-Scheremetjewo. Der Airport Leipzig/Halle wollte den Vorgang nicht kommentieren.

Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten ruht seit Mittwoch der Betrieb. Nach den Angaben eines Sprechers sind bis Sonntag insgesamt etwa 300 Passagiere betroffen. Eine grundsätzliche Einstellung stehe nicht im Raum, stellte der Sprecher am Donnerstag klar. Damit die Maschinen wieder starten können, seien drei Millionen Euro nötig. Das Geld - konkret vom russischen Mehrheitseigner Alexander Lebedew - sei zugesagt.

Die Blue-Wings-Maschinen stehen nun bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres am Boden. Im April 2009 hatte das Luftfahrtbundesamt den Flugbetrieb der Airline mit Heimatflughafen Düsseldorf für einige Wochen stillgelegt, weil die nötigen finanziellen Rücklagen fehlten. Alle Destinationen sollen wieder bedient werden, sobald die Gesellschaft wieder den Flugbetrieb aufnehmen kann, sagte der Sprecher. Die Blue Wings AG fliegt mit ihren Maschinen vom Typ Airbus A320 Städte in Russland und Charterziele im Mittelmeerraum an. Seit Sommer gehört auch die irakische Hauptstadt Bagdad zu den Zielen. Das Unternehmen hat 250 Beschäftigte.

Hauptinvestor und Milliardär Lebedew hatte während der ersten Krise mit einem Konkursverfahren gedroht. Mehrfach hatte er seine Beteiligung zum Verkauf angeboten. Der Finanzmagnat hält auch 30 Prozent der Anteile an der russischen Fluggesellschaft Aeroflot. Aeroflot fliegt von Dresden nach Moskau. Die 2002 gegründete Blue Wings selbst sucht neue Investoren und Partner.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr