Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Breitband in Sachsen: Wirtschaftsministerium will Firmen auf dem Land anschließen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Breitband in Sachsen: Wirtschaftsministerium will Firmen auf dem Land anschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 28.12.2016
Das sächsische Wirtschaftsministerium will den Ausbau von Breitbandnetzen fördern. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das sächsische Wirtschaftsministerium will den Ausbau von Breitbandnetzen fördern. Nach eigenen Angaben sind die schnellen Internetverbindungen ein großes Thema für die kommenden zwei Jahre. Im Doppelhaushalt sind dafür 66 Millionen Euro vorgesehen.  Insbesondere Firmen im ländlichen Raum stehen dabei im Vordergrund. Wirtschaftsminister Dulig (SPD) sagte am Mittwoch, er wolle Sachsen und seine Unternehmen zu einer der technologisch und wirtschaftlich führenden Regionen in Europa machen. Für diese Digitalisierung sei der Ausbau des Breitbandnetzes notwendig.

Das Land will auch Landkreise und Kommunen fördern, die nach einer Bewerbung im Bundesprogramm nicht berücksichtigt wurden. Bei 50 Mbit/s-Projekten unterstützt das Land den Angaben zufolge  80 Prozent der Kosten, bei 100 Mbit/s-Projekten bis zu 92 Prozent. Mit den geplanten Förderprojekten können rund 9300 Unternehmen Anschlüsse mit deutlich leistungsstärkerer Datenübertragung erhalten. Und auch private Haushalte würden davon profitieren. Bis zu 112.000 Häuser können mit einer Bandbreite von mehr als 50 Mbits/s versorgt werden.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaft wächst auch im kommenden Jahr. Während Wirtschaftsminister Dulig auf die Herausforderungen durch den digitalen Wandel hinweist, kritisieren Verbandsvertreter die Anhebung des Mindestlohns und die Russland-Sanktionen.

30.12.2016

Freude bei Geringverdienern, Sorgenfalten bei Handwerkern und Gastwirten: Zu Beginn des neuen Jahres steigt die Lohnuntergrenze um 34 Cent auf 8,84 pro Stunde. Tausende Sachsen sollen davon profitieren.

27.12.2016

Die Stimmung in der Bauindustrie Sachsens und Sachsen-Anhalts ist recht gut. Besonders der Wohnungsbau boomt. Sorge bereitet jedoch der Straßenbau.

27.12.2016
Anzeige