Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Computerspiel-Firma wechselt nach Leipzig

Computerspiel-Firma wechselt nach Leipzig

Der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig ist abermals ein Ansiedlungserfolg gelungen: Das Unternehmen Fakt Software, nach eigenen Angaben in Sachsen der wichtigste Entwickler von Computerspielen, ist von Zwickau nach Leipzig gezogen.

Leipzig. "Wir sehen hier eine bessere Perspektive für uns", sagte Falk Möckel (35), der zusammen mit Thomas Heinschke (35) und Andreas Lenk (33) die Firma als Geschäftsführer leitet.

Das Unternehmen beschäftigt etwa 15 Mitarbeiter und steigerte den Umsatz 2009 um 100000 auf 600000 Euro. Eines der bekanntesten Computerspiele heißt Crazy Machines, das seit 2004 weltweit circa eine Million Mal verkauft wurde, wie Möckel sagte. Mit dem Programm gewannen die Sachsen die wichtigsten Auszeichnungen hierzulande: den Deutschen Entwicklerpreis und den Deutschen Computerspielpreis.

Außerdem entwickelt das Unternehmen Multimedia-Anwendungen für Auftraggeber, unter anderem für Autohersteller Programme, damit diese auf Mobiltelefonen Fahrzeuge vorstellen können.

Für Leipzig haben mehrere Gründe gesprochen, wie die Fakt-Software-Chefs erläuterten. Zwickau sei ein Zentrum für Maschinenbau und Fahrzeugtechnik. "Wir wurden dort nicht richtig wahrgenommen", erklärte Heinschke. In der Medienstadt Leipzig dagegen "fühlten wir uns sofort ernst genommen". Die Wirtschaftsförderung helfe bei der Suche nach Wohnungen und Büros, sie vermittle Kontakte zu möglichen Geschäftspartnern. "Wir haben das Gefühl, dass Leipzig uns will."Leipzig punktete auch mit seinen Hochschulen: Durch die Informatikstudiengänge an der Universität und der Fachhochschule HTWK zum Beispiel werde es leichter sein, neue Fachkräfte zu finden, sagte Lenk. "Denn wir wollen uns vergrößern." Und Geschäftspartner hätten immer wieder berichtet: Leipzig hätten sie gut mit Auto, Bahn oder Flugzeug erreicht, bis nach Zwickau hätten sie Schwierigkeiten gehabt. Diese Fahrt ist nun überflüssig.

Markus Werning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr