Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional DGB: Jeder vierte Beschäftigte in Sachsen profitiert vom Mindestlohn
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional DGB: Jeder vierte Beschäftigte in Sachsen profitiert vom Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 22.12.2014
Mindestlohn von 8,50 Euro. Bei einer Vollzeitbeschäftigungen stecken so im Monat 1500 Euro in der Lohntüte. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Der künftige Stundenlohn von 8,50 Euro bedeute bei einer vollen Stelle einen Bruttoverdienst von 1500 Euro. 

Nach DGB-Berechnungen müssen zurzeit in Sachsen 190.000 Vollzeitbeschäftigte mit weniger Geld auskommen - rund 17,8 Prozent der Arbeitnehmer. Dazu kämen noch rund 177.000 sozialversicherte Teilzeitbeschäftigte. „Endlich gibt es eine untere Haltelinie bei den Löhnen in Deutschland“, sagte die DGB-Landesvorsitzende Iris Kloppich. Sie verwies zudem darauf, dass Verstöße gegen das Mindestlohngesetz mit Geldbußen von bis zu 500 000 Euro bestraft würden. Eine wirksame Überwachung sei notwendig, hieß es.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige