Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Das ist die neue Fünf-Euro-Münze – großes Interesse auch in Leipzig
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Das ist die neue Fünf-Euro-Münze – großes Interesse auch in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 27.04.2017
„Tropische Zone“ – das ist die neue Fünf-Euro-Münze.   Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

 Jetzt heißt es wieder Schlange stehen bei der Bundesbank für die neue Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“. Bereits im Februar wurde die Sonderprägung vom Bundesfinanzministerium bei der Münzmesse „World Money Fair“ vorgestellt. Sie gehört zu der neuen Serie „Klimazonen der Erde“. Bis 2021 werden im Abstand von jeweils einem Jahr noch vier weitere Münzen auf den Markt kommen. Jede Reihe wird einen andersfarbigen Ring bekommen. So sollen die unterschiedlichen Klimazonen der Welt symbolisiert werden.

Nachdem die Sonderprägung „Blauer Planet Erde“ 2016 mit ihrem blauen Polymerring bereits zum Sammlerhit wurde, erhofft man sich einen ähnlichen Absatz bei den Prägungen „Klimazonen der Erde“.

Große Nachfrage auch in Leipzig

Die Nachfrage nach der neuen 5-Euro-Münze war auch in Leipzig groß, berichtet die Deutsche Bundesbank auf Anfrage. Die Ausgabe sei trotz des hohen Andrangs reibungslos verlaufen, die Interessenten hätten aber längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen – auf der Straße bildete sich eine lange Schlange. Je Tag kann eine Person nur eine Münze erhalten. Am Freitag werden die neuen Münzen erneut in der Leipziger Bundesbank in der Südvorstadt ausgegeben. Die Bank bestätigte, dass die Nachfrage nach der neuen 5-Euro-Sammlermünze deutlich höher ist, als bei der "Blauer Planet Erde"-Münze. Das gesteigene Interesse führt die Bank auf die größere Berichterstattung zurück.

300.000 Münzen in Sammlerqualität bereits vergriffen

Zu bekommen ist die neue Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“ zum Nennwert (fünf Euro) über die Deutsche Bundesbank. Sie hat die Prägequalität „Stempelglanz“. Möchte man die Münze in Sammlerqualität sein Eigen nennen, wählt man beim Kauf die Prägung in „Spiegelglanz“. Diese kostet 15,99 Euro, ist ob der hohen Nachfrage allerdings schon vergriffen. 300.000 Exemplare wurden in dieser Qualität geprägt.

Die „Tropische Zone“ besteht aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen. Der Ring ist aus einem transluzenten (teilweise lichtdurchlässigen) Polymer. Sie wiegt 9 Gramm und der Durchmesser beträgt 27,25 Millimeter.

Die Vorderseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“, sowie den Hinweis auf den Wert der Münze, die Jahreszahl 2017, die zwölf Europasterne. Je nach Prägestätte zeigt die „Tropische Zone“ das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Von fw/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Millionen Euro soll Unister an Google bezahlt haben, damit dessen Internetseiten bei der Suchmaschine möglichst weit oben auftauchen. Teile des Geldes fordert Insolvenzverwalter Flöther nun zurück. Das berichtet das Manager Magazin.

27.04.2017

Auf der Konferenz der Verbraucherschutzminister von Bund und Ländern haben die Minister am Mittwoch über den Schutz von Internetnutzern gesprochen. Täuschungen müssten unterbunden werden, Verkaufsplattformen und Soziale Netzwerke müssten mehr in die Pflicht genommen werden - so der O-Ton einiger Minister.

26.04.2017

In Ostdeutschland wurden zwischen 2015 und 2016 rund 53.000 neue versicherungspflichtige Jobs geschaffen. Mehr als die Hälfte davon besetzten Ausländer.

26.04.2017
Anzeige