Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Elke Griese verlässt Leipziger Arbeitsagentur, neues Programm für Langzeitarbeitslose
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Elke Griese verlässt Leipziger Arbeitsagentur, neues Programm für Langzeitarbeitslose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 31.10.2014
Elke Griese hat die Behörde in Leipzig verlassen. Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Sie ist jetzt bei der Bundesagentur für Arbeit in Berlin tätig. Griese steht seit 1993 im Dienst der Arbeitsverwaltung, war vor ihrer Station in Leipzig Chefin der Arbeitsagentur Zwickau. Die Nachfolge steht noch nicht fest. Zunächst hat Nadia Arndt (34) das Ruder übernommen, operative Geschäftsführerin bei der Agentur.

In den Leipziger Arbeitsmarkt soll indes mehr Bewegung kommen. Das Jobcenter startet 2015 ein Programm, um gegen die steigende Zahl der Langzeitarbeitslosen anzukämpfen. Im Agenturbezirk waren im Oktober 8919 Langzeitarbeitslose registriert - 113 mehr als im Vorjahresmonat.

Das Jobcenter werde sich am ESF-Programm (Europäischer Sozialfonds) zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit beteiligen, kündigte Geschäftsführerin Simone Simon am Donnerstag an. Ziel sei nicht die Vermittlung in Bürgerarbeit, sondern in sozialversicherungspflichtige Jobs. Im ersten Halbjahr 2015 soll es losgehen, erste Gespräche mit den Kammern und Arbeitgebern laufen bereits. Letzteren winken anfangs Lohnkosten-Zuschüsse von bis zu 75 Prozent, auch Qualifizierungsmaßnahmen werden unterstützt. Zudem sollen Coaches das neue Arbeitsverhältnis begleiten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.11.2014

Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige