Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Flughafen Leipzig-Altenburg soll verkauft werden - Neue Linie nach Alicante
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Flughafen Leipzig-Altenburg soll verkauft werden - Neue Linie nach Alicante
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 02.12.2009
Das Land Thüringen will den Flughafen Leipzig-Altenburg verkaufen und sicht weltweit einen Investor. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg/Nobitz

Weltweit solle nun nach einem Investor gesucht werden.

Das Land Thüringen hatte es zuvor abgelehnt, bei dem Flughafen einzusteigen, der derzeit einzig von dem irischen Billigflieger Ryanair genutzt wird und seit Jahren rote Zahlen schreibt. Der Kreis Altenburger Land hält momentan rund 60 Prozent an dem Flughafen. Die Stadt Altenburg, mit 19 Prozent weiterer größerer Gesellschafter, will ihre Anteile ebenfalls abstoßen.

Ryanair hat sm Dienstag die Eröffnung einer vierten Linie vom Leipzig-Altenburg-Airport angekündigt. Ziel wird die spanische Mittelmeerstadt Alicante sein, die mittwochs und sonntags von Nobitz aus angesteuert wird.

Ryanair-Sprecherin Alexandra König geht davon aus, dass die neue Linie am 31. März 2010 startet. Fest steht, dass die ersten Flüge bereits gebucht werden können. Mit dem Start der Routen nach London im Jahre 2003, nach Barcelona 2008, ins schottisches Edinburgh im vergangenen und nach Alicante im nächsten Jahr setzt der Regionalflugplatz seine Entwicklung kontinuierlich fort.

"Damit ist bewiesen, dass unser Konzept, auf Low-Cost zu setzen, absolut richtig ist", freute sich auch Flugplatz-Geschäftsführer Jürgen Grahmann. "Auf anderen Flugplätzen brechen die Passagierzahlen ein, in Altenburg wachsen sie". Bei geschätzten 30 000 Fluggästen ab 2010 nach Alicante rechnet der Nobitzer Airport im kommenden Jahr mit insgesamt 165 000 Abfertigungen.

20 Prozent der Reisenden, schätzt Grahmann, würden ausländische Gäste sein, die ihren Urlaub in der Region verbringen. Zwar schreibe der Flugplatz auch mit der vierten Linie längst noch keine schwarzen Zahlen, doch festige er seine Position.

Geplante Ankunftszeiten im 332 000 Einwohner zählenden Alicante sind 13.10 Uhr (sonntags) und 13.25 Uhr (mittwochs). Zurück nach Nobitz geht es ab 7.45 Uhr beziehungsweise 8 Uhr.

jr/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige