Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Flugroute: Oberverwaltungsgericht weist Klage gegen Südabkurvung erneut ab
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Flugroute: Oberverwaltungsgericht weist Klage gegen Südabkurvung erneut ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 23.09.2016
Flugzeug am Flughafen Leipzig-Halle (Symbolfoto) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Bautzen hat die Klage der Grünen Liga Sachsen gegen die kurze Südabkurvung des Flughafens Leipzig/Halle am Freitag erneut abgewiesen. Der Naturschutzverein hatte sich auf die Verletzung seines im Bundesnaturschutzgesetz vorgesehenen Mitwirkungsrechts bei der Festlegung der Flugrouten über Leipziger Auwälder gestützt und war damit schon im Mai 2012 am OVG gescheitert. Dagegen hatten die Naturschützer Berufung eingelegt. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verwies den Rechtsstreit zur erneuten Verhandlung an das OVG zurück, weil die Klage zulässig und in der Sache zu überprüfen sei.

Mit der Entscheidung am Freitag bestreiten die Bautzner Richter abermals, „dass das Mitwirkungsrecht des Naturschutzvereins bei der Festlegung der Flugrouten verletzt wurde. Die Klage wurde deshalb als unbegründet abgewiesen“, sagte Gerichtssprecher Thomas Tischer (SächsOVG – 1 C 6/14).

Die Grüne Liga beklagt, dass wegen der Südabkurvung streng geschützte Vogelarten im Leipziger Auwald unter Fluglärm zu leiden haben. Das OVG ließ keine Revision gegen sein Urteil zu. Dagegen könnte der Naturschutzverband aber noch eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverwaltungsgericht erheb

Betroffene Anwohner reagierten enttäuscht. „Wie das OVG Bautzen die Kurve gekriegt hat, den Rüffel des Bundesverwaltungsgerichtes auszumerzen, bleibt der Analyse der noch nicht vorliegenden Urteilsbegründung vorbehalten“, sagte Matthias Zimmermann von der Bürgerinitiative gegen die neue Flugroute. „David hat gegen Goliath verloren“, so Zimmermann, „das Bibel-Gleichnis taugt halt nur für Idealisten“. Bereits zuvor hatten die Gerichte mehrfach Klagen gegen Nachtflüge abgewiesen.

Winfried Mahr (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Verfassungsschutzchef Gordian Meyer-Plath warnt die Unternehmen im Freistaat vor Wirtschaftsspionage. „Wir beobachten diese gefährliche Entwicklung genau“, erklärt der Sachsens oberster Geheimdienstler.

22.09.2016

Das Amtsgericht Leipzig hat am Freitag das Insolvenzverfahren gegen die Unister-Holding eröffnet. Gläubiger können nun ihre Forderungen anmelden. Die Gehälter der Mitarbeiter sollen trotz des Wegfalls des Insolvenzgeldes weiter gezahlt werden.

16.09.2016

Mit Pakistan International Airlines von Leipzig direkt nach New York? Schneller als erwartet könnte das Wirklichkeit werden. Schon im Januar soll es losgehen, kündigte Airline-Chef Bernd Hildenbrand jetzt im Interview an.

16.09.2016
Anzeige