Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Freistaat zahlt weiter für Sachsen LB – 33,1 Millionen Euro an die LBBW

Freistaat zahlt weiter für Sachsen LB – 33,1 Millionen Euro an die LBBW

Sachsen zahlt weiter für seine frühere Landesbank. Im ersten Quartal 2014 überwies das Land aus dem dafür vorgesehenen Garantiefonds weitere rund 33,1 Millionen Euro an die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), wie das Finanzministerium am Mittwoch in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Von Leipzig in die Schweiz: Darwin Airlines startet neue Linienflüge nach Zürich
Nächster Artikel
Rotkäppchen-Mumm spürt nachlassenden Sektdurst – Millionen Flaschen weniger verkauft
Quelle: Volkmar Heinz

Dresden. Damit beläuft sich der gesamte Betrag inzwischen auf rund 1,16 Milliarden Euro.

Das verbleibende Risiko deckt der Freistaat mit seinem Garantiefonds und regelmäßigen Zuführungen ab. Die Sachsen LB stand 2007 nach riskanten Geschäften einer Tochter vor dem Ruin und ging per Notverkauf an die LBBW. Das Land bürgt mit insgesamt 2,75 Milliarden Euro für Ausfälle riskanter Papiere.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr