Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Höhere Einnahmen in Sachsens Kommunen durch Vergnügungssteuer

Höhere Einnahmen in Sachsens Kommunen durch Vergnügungssteuer

Sachsens Kommunen haben im vergangenen Jahr mehr Geld durch die Vergnügungssteuer eingenommen als im Vorjahr. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes flossen 10,8 Millionen Euro in die Kassen der Städte und Gemeinden.

Voriger Artikel
Spezialunternehmen für Bahngleise bündelt Forschungsabteilung in Leipzig
Nächster Artikel
Investor gefunden - Deutsche Bahn verkauft Nieskyer Waggonbau

Die Vergnügungssteuer wird unter anderem für Spielautomaten erhoben.

Quelle: dpa

Dresden. Im Jahr 2012 waren es 9,5 Millionen Euro.

Die Vergnügungssteuer wird unter anderem für Spielautomaten und Tanzveranstaltungen erhoben. Steuersatz und -gegenstand bestimmen die Kommunen selbst. In Dresden wird der Betrieb eines Spielautomaten, bei dem man Geld gewinnen kann, mit 12 Prozent des Spieleinsatzes besteuert. In Leipzig sind 7,5 Prozent des Einsatzes fällig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr