Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Hunderte freie Lehrstellen in Sachsen: Handwerk wirbt jetzt unter Studienabbrechern
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Hunderte freie Lehrstellen in Sachsen: Handwerk wirbt jetzt unter Studienabbrechern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 22.10.2014
Das Handwerk macht auf immer größere Probleme aufmerksam, Ausbildungsplätze zu besetzten. Quelle: Maja Hitij
Anzeige
Dresden

Die meisten unterschriebenen Lehrverträge gab es bei Kraftfahrzeugmechatronikern, Elektronikern und Friseuren. Vor allem Betriebe auf dem Lande hätten immer mehr Mühe, geeigneten Nachwuchs zu finden, betonte der Präsident des Sächsischen Handwerkstages, Roland Ermer. Oftmals fänden ausbildungswillige Meister keine geeigneten Auszubildenden, weil die Zeugnisse der Bewerber zu schlecht seien oder deren soziales Verhalten nicht in Ordnung sei.

Laut Ermer wird es immer schwieriger, Fachkräfte zu gewinnen oder Lehrlinge zu Fachkräften aufzubauen. Nicht nur das Handwerk, auch die Industrie, die Freien Berufe, die Landwirtschaft und der Öffentliche Dienst seien auf der Suche. Etwa ein Fünftel der sächsischen Handwerksbetriebe zeige unbesetzte Arbeitsplätze an, weitere 15 bis 20 Prozent meldeten offene Lehrstellen.

Das Handwerk gehe jetzt gezielt auf Studienabbrecher zu, um sie für eine duale Ausbildung zu interessieren. Dazu seien Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen abgeschlossen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige