Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Insolventer Löwenbäcker aus Leipzig stellt Frischwaren-Belieferung von Supermärkten ein

Insolventer Löwenbäcker aus Leipzig stellt Frischwaren-Belieferung von Supermärkten ein

Einen Monat nach der Insolvenzanmeldung werden die Aussichten für Leipzigs Löwenbäcker immer düsterer. Weil mehrere Großkunden abgesprungen sind, wird das wichtige Geschäft mit der Belieferung von Supermärkten mit frischen Backwaren jetzt ganz aufgegeben.

Voriger Artikel
Messe für Generation 50plus hat Premiere in Leipzig – Erfolgskonzept aus München
Nächster Artikel
DHL stellt 3500. Mitarbeiter in Leipzig ein - Personal soll weiter aufgestockt werden

Weil mehrere Großkunden abgesprungen sind, gibt Leipzigs Löwenbäcker das wichtige Geschäft mit der Belieferung von Supermärkten mit frischen Backwaren jetzt ganz auf.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Mitarbeiter bangen nun um ihre Jobs.

Frische Backwaren von Löwenbäcker wird es im Supermarkt ab 5. November nicht mehr geben. Das teilte das Unternehmen, das am 20. September Insolvenz angemeldet hatte, jetzt seinen Kunden per Rundschreiben mit. „Mit dem Wegfall mehrerer Großkunden ist es uns leider nicht mehr möglich, den Frischedienst und die damit verbundene tägliche Belieferung mit Brot- und Backwaren aufrechtzuerhalten“, hieß es in dem von Insolvenzverwalter Lucas Flöther unterzeichneten Schreiben, das der LVZ vorliegt. Daher werde der Dienst eingestellt. Die letzte Lieferung gebe es am Sonnabend, den 3. November.

Die noch rund 160 Mitarbeiter bangen jetzt im ihre Jobs. Denn der Frischedienst war das wichtigste Geschäftsfeld des Unternehmens. Das Gros der Belegeschaft stellen nach Angaben Betroffener die Tourenfahrer, die einst jeden Tag 750 Supermärkte und Discounter ansteuerten. Ein Drittel der vormals 240 Beschäftigten habe seit der Insolvenz bereits von sich aus gekündigt, berichteten Betroffene.

Nach der Einstellung des Frischedienstes solle zunächst nur die Produktion abgepackter Ware - vor allem Toastbrot - weiterlaufen, hieß es gestern in Unternehmenskreisen. Hier seien aber nur wenige Mitarbeiter beschäftigt. Der Rest der Belegschaft rechne nun kurzfristig mit der Kündigung. Die werde aber wohl erst zu Ende November erfolgen. Denn so lange gibt es noch Insolvenzgeld von der Arbeitsagentur. Danach müsste das Unternehmen die Gehälter wieder selbst erwirtschaften.

Von Flöther selbst war bis gestern Abend keine Stellungnahme zu erhalten. Löwenbäcker hatte im September Insolvenz angemeldet, nachdem ein Großkunde abgesprungen war. Dadurch seien 40 Prozent des Jahresumsatzes von zuvor 30 Millionen Euro weggebrochen, so Flöther damals. Das Unternehmen war zu der Zeit schon in Schieflage: Im Frühjahr war der Großabnehmer Müller-Brot wegen eines Hygieneskandals pleitegegangen, Löwenbäcker blieb auf unbezahlten Rechnungen „in beachtlicher Höhe“ sitzen.

Flöther hatte nach seiner Ernennung zum Insolvenzverwalter gesagt, bis Jahresende müsste ein Investor gefunden werden, der frisches Kapital in das Unternehmen steckt. Seine Versuche, die verbliebenen Abnehmer zu halten, waren bislang offenbar erfolglos: Nach und nach seien immer mehr Kunden abgesprungen, hieß es jetzt in Unternehmenskreisen. Zuletzt wechselten Norma und Edeka Simmel den Lieferanten. Löwenbäcker war 1990 aus dem VEB Backwarenkombinat Leipzig hervorgegangen. Gegründet wurde der Betrieb bereits 1768 vom Bäckermeister Carl Jakob Joachim.

Frank Johannsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr